Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Bildung für alle – per Internet

Freitag 17. Juni 2011 von findur

Bildung war über viele Jahrhunderte menschlicher Geschichte immer an ein gewisses elitäres Denken geknüpft. Bildung war nur gegen viel Geld zu haben und damit schloss man von Vornherein gewisse gesellschaftliche Schichten von der Möglichkeit aus, eine gute und höherwertige Bildung zu erlangen. Demokratische Regierungen bemühen sich nach Kräften, ihre Bildungseinrichtungen einer möglichst breiten Masse von Menschen aller Alters- und Einkommensstufen möglich zu machen. Eine gute Bildung der Bürger ist ein wesentlicher Bestandteil einer jeden Demokratie, man könnte ohne Übertreibung sagen, das Fundament. Es verwundert daher nicht, dass große Anstrengungen unternommen werden, um Bildung zum Allgemeingut zu machen. Nach wie vor spielt jedoch Geld leider eine wichtige Rolle für die Studenten, oder jene, die Studenten werden wollen.

Ein recht neues, aber enorm zukunftsträchtiges Konzept ist das Fernstudium. Nun gut, ganz so neu ist die Idee nicht, aber ihre Umsetzung hat sich gerade in den vergangenen Jahren so entscheidend verbessert, dass man nun schon fast von einem neuen Konzept sprechen kann. Was sind die Vorteile eines Fernstudiums? Man muss seinen Beruf oder seine Einkommensquelle nicht ausgeben, sondern kann bei freier Zeiteinteilung nebenbei oder am Abend studieren. Man muss seinen Wohnort nicht wechseln und verliert keine Zeit bei langen Pendelfahrten zur Universität. Man erwirbt ein hohes Maß an Disziplin, weil es für einen erfolgreichen Abschluss des Studiums unbedingt nötig ist. Man hat eine breite Auswahl der Studienfächer, weil Überlegungen bezüglich Wohnort und Studienort wegfallen. Es gibt noch weitere Vorteile. Viele Länder sind in dieser Hinsicht bereits sehr fortschrittlich und bieten auch viele ihrer Kurse in Englisch an. Wer dieser Sprache mächtig ist, der kann sich buchstäblich weltweit in eine Fernuni einschreiben. Die Voraussetzungen für eine Zulassung, die Preise und die Qualität der Studien unterscheiden sich mitunter stark, weswegen gutes Informieren vorab Pflicht ist. Auch hierzulande ist man dabei, die Anstrengungen zu mehren, um das Fernstudienangebot breiter zu fächern. In Sachen Qualitätskontrolle ist man hier schon auf einem sehr hohen Niveau.

Author findur

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 17. Juni 2011 um 17:06 und abgelegt unter Bildung. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.