Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Brotaufstrich aus Resten

Montag 13. Februar 2012 von MaxTrix-js

Ein Obatzter Rezept zählt heutzutage zu den europaweit bekannten Spezialitäten.Dabei basiert die Erfindung des Obatzter Rezept auf einer Resteverwertung von Käse. Auch heute kann man natürlich gern noch Käsereste verwenden. Sparsamkeit hat noch nie geschadet. Doch weil der Käse so gut schmeckt, wird er überwiegend nicht aus Resten zubereitet. Obatzter ist sogar zu einem traditionellen und klassischen Gericht avanciert. Im Biergarten wird er zu Brezeln oder Roggenbrot serviert und zusammen mit Radieschen und Rettich verspeist. Obatzen ist in der Bayrischen Mundart die Bezeichnung für zerdrücken oder vermengen. Genau das sind bei der Zubereitung vom Obatzter Rezept die wichtigsten Handbewegungen. Egal welche Variation vom Obatzter Rezept Sie zubereiten, das gründliche Zerkleinern, Zerdrücken und Verrühren aller Zutaten ist oberstes Gebot. Zu den Grund-Zutaten gehört immer Weichkäse, gern mehr als eine Sorte zugleich, weiche Butter, Salz, Pfeffer, reichlich Paprika, Kümmel und Zwiebelwürfel. Zutaten nach freier Wahl und Geschmack und Menge sind Quark, Frischkäse, Schmelzkäse, Sahne, Bier oder Wein. Erfinden Sie Ihren Lieblingsgeschmack oder bereiten Sie den Obatzten jedes Mal anders zu.Der Name Obatzter ist nicht durch ein Patent geschützt. Er wird auch industriell hergestellt als Fertigprodukt. Aber frisch zubereitet und individuell abgeschmeckt ist er eine Delikatesse.Probieren Sie das nachfolgende Rezept. Lecker, leicht und schnell zubereitet.

Nicht nur zum Oktoberfest

Die würzige bayrische Käsecreme ist ein Brotaufstrich, der ganzjährig Saison hat, nicht nur zum Oktoberfest. Aus Camembert ist der Obatzte ganz leicht selbst gemacht. Für sechs bis acht Personen würfeln Sie 500 Gramm Camembert in einer Schüssel so klein wie es geht. Dann geben Sie 60 Gramm weiche Butter in kleinen Stücken dazu. Eine Zwiebel in feine Würfel schneiden und unter die Masse heben. Zum Schluss schmecken Sie den Obatzten mit Salz, grobem Pfeffer und reichlich edelsüßem Paprikapulver ab. Die grobe Käsecreme soll durch das Paprikapulver eine kräftige ziegelrote Farbe bekommen. Dann ist der Obatzte fertig. „ Guadn“,würde der Bayer sagen.

Author MaxTrix-js

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 13. Februar 2012 um 18:16 und abgelegt unter Essen & Trinken. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.