Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Der Logodesigner – Arbeit und Ausbildung

Samstag 5. Dezember 2009 von admin

Auch zum Logo Designer wird man nicht geboren. Auch das Logodesign muss man sich aneignen. Dabei gehört zum Logo Design allerdings mehr als nur einen Logo Entwurf zu machen und diesen dann einem Kunden zur Korrektur vorzulegen. Allerdings muss ein Logo Designer auch keinen Doktor ablegen dafür, dass er in einem Unternehmen arbeiten kann, das sich mit PR etc. beschäftigt. Zum Logo Designer werden kann man auch wenn man einen Hilfsarbeiterberuf ausübt, wie auch wenn man einen akademischen Grad erworben hat. Die Kenntnisse, die man benötigt, um zum Logo Designer zu werden, kann man sich in einem Fernkurs aneignen, aber auch andere Institutionen bieten eine Reihe von Möglichkeiten an, dass sich Interessierte zum Logo Designer ausbilden lassen können. In der Regel geschieht dies Hand in Hand mit einem Praktikum in einer Logo Design Agentur. Denn der potenzielle Logo Designer sollte schon einmal einige Tage oder Wochen Praxisluft geschnuppert haben,

bevor er sich vor dem Schritt in diese Aus- bzw. Weiterbildung entscheidet. Etwas sollte der Interessierte allerdings mitbringen – viel Kreativität und auch Geduld und natürlich Kenntnis in Typografie und Grafik Design. Darüber hinaus auch die Fähigkeit mit Menschen umzugehen. Denn auch der Umgang mit Kunden ist ein Punkt, den der Logo Designer beherrschen sollte. Die Kunden von einem Logo Designer sind nämlich manchmal von ihrem Umgang her sehr schwierig. Schließlich ist deren Ziel ein Logo, das das Image ihres Unternehmens wieder spiegelt. Auch muss ein Logo Designer sich mit dem Urheberrecht auskennen und natürlich mit den Richtlinien die das Markenrecht betreffen.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Samstag 5. Dezember 2009 um 15:07 und abgelegt unter Dienstleistungen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.