Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Der Tee

Mittwoch 16. März 2011 von admin

Bei der Teepflanze auch Camellia sinensis genannt handelt es sich um eine Pflanze aus deren Bestandteile Tee gewonnen wird. Normalerweise handelt es sich bei einer Teepflanze um immergrüne  Sträucher oder kleine Bäume, welche sich mit ihrer Wuchshöhe zwischen fünf und neun Meter bewegt. Aus den verschiedenen Bestandteilen dieser Pflanze werden jeweils die entsprechenden Teesorgen gewonnen. Dazu gehören zum Beispiel der Oolong Tee, grüner Tee und viele andere.

Der Anbau der Teepflanze

Normalerweise werden Teepflanzen nach zwei Varianten angebaut. So ist für China und Darjeeling die Camellia sinensis var charakteristisch. Hierbei handelt es sich um ein kälteresistentes, strauchwüchsigtes, kleinblättriges Hochlandgewächs. Die ersten Teepflanzen dieser Art wurden in Assam 1830 entdeckt. Die andere Teepflanze (Camellia sinensis var) wächst deutlich schneller und besitzt größere Blätter. Diese Pflanze ist hauptsächlich in Indien und Sir Lanka zu finden.  Doch beide Sorten geraten durch diverse Hybriden immer mehr in die Vergangenheit. Tee wird hauptsächlich in den Subtropen, den Tropen und hauptächlich in den Hochlagen angepflanzt.  Grüner, wie auch schwarzer Tee werden meist in Asien, Afrika, Europa und Amerika produziert. Die typischen europäischen Anbaugebieten sind zum Beispiel die Azoren oder die Türkei. Zu den wichtigsten Anbaugebieten gehören vor allem China, Sir Lanka, die Türkei, Indien und Kenia. Alle genannten Länder zusammen machen ungefähr drei Viertel der Teeweltproduktion aus. Doch je nach Land werden unterschiedliche Teesorten produziert. So ist für Japan grüner Tee das Hauptprodukt. Der in China produzierte schwarze Tee wird hauptsächlich exportiert. Auch wenn die Teeernte in China hauptsächlich maschinell erfolgt, wird in China dennoch darauf geachtet, dass der Tee eine erstklassige Qualität besitzt. Dies hängt wahrscheinlich damit zusammen,  dass der Tee eng mit der japanischen Kultur verbunden ist.  Die Japaner meinen der Tee wäre das Verbindungsstück zwischen Lebensart, Philosophie und Kunst. Hierbei ist als Beispiel die japanische Teezeremonie zu nennen. Doch auch die Welt hat den Geschmack des Tees erkannt. Heute werden jährlich mehrere Tonnen Tee verkauft.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 16. März 2011 um 17:44 und abgelegt unter Essen & Trinken. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.