Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Die neue Epoche der Browsergames

Dienstag 6. März 2012 von admin

Die Onlinegame-Welt ist in der Stimmung für einen Wandel, und mir liegt es nahe, den aktuellsten Trend der Onlinegames mit folgendem Bericht etwas zu behandeln.
Zu Beginn wird wie erwartet die Fragestellung geklärt, was denn Onlinegames überhaupt sind:
Als Social Online Games bezeichnet man jene Art von Browsergames, die man zusammen mit seinen Kollegen in Social Networks daddelt.
Relativ selten zockt der Spieler aber gegen seine Freunde. Vorwiegend sind Social Games Spiele bei denen die Spieler gegenseitig unter die Arme greifen und behilflich sind.
Allerdings dürfen Mitspieler auch einander bekämpfen, aber solche Games sind tendenziell selten. Ebenso wie Onlinegames bei denen man sowohl Helfen als auch Angreifen darf.
Ein solches Browsergame ist etwa CastleVille. CastleVille ist ein Simulations-Browserspiel, welches im Mittelalter spielt. Kennst du CastleVille eventuell bereits und bist auf der Suche nach Tricks für CastleVille, dann hilft dir die CastleVille Cheats Website cheats-tricks.de möglicherweise ja weiter. Auf der Webseite findest du eine Menge an Tipps für die vielfältigsten Social Games wie eben auch CastleVille, oder im Allgemeinen Onlinegames aus dem Genre der Simulationsspiele. Gerne darfst du auch noch deine Meinung zu diesem Artikel abgeben, ob du lieber Actiongames oder Simulationsspiele, oder gar etwas anderes zockst.
Ein Beispiel für ein solches Onlinespiel ist das auf Face Book ziemlich bekannte Spiel Petville von Zynga.
Zynga scheint der waschechte Topfavorit der Onlinegames Produzenten, da herrrscht kein Zweifel, denn eine Menge Spiele des Herstellers stehen in den Toplisten an der Spitze.
Doch was macht den Reiz solcher Spiele aus?
Besonders schwer ist diese Frage aber nicht zu beantworten:
Onlinegames basieren auf Spielprinzipien ohne Spieltiefe, was gerade für Gelegenheitsspieler ziemlich interessant ist.
Und gerade diese extrem breite Masse an Casualgamern macht den Erfolg der Onlinegames aus, denn die PC Gamer, die schon immer Vollpreistitel erwarben spielen eher seltener Socialgames auf Facebook & Co.
Dies ist jedoch hauptsächlich an der nicht immer fairen Politik dieser Spiele zu verdanken, da Spieler sich, durch Investieren von echtem Geld, sehr leicht enorme Vorteile Freunden verschaffen können, was ja nicht gerade fördernd für den Wettbewerb der Spieler untereinander ist.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 6. März 2012 um 18:27 und abgelegt unter Spiele. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.