Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Free SMS versenden über das Internet – das gilt es zu beachten

Sonntag 18. November 2012 von admin

Free SMS versenden ohne Anmelden, das was sich zunächst ganz toll und seriös anhört, ist es in der Regel auch. Trotzdem gibt es natürlich auch in diesem Bereich unseriöse Anbieter, die mit diesem leeren Werbeversprechen den ahnungslosen Verbraucher in eine Abofalle locken wollen. Doch diese unseriösen Angebote kann man eigentlich schon auf den ersten Blick erkennen, wenn man weiß, auf welche Punkte man achten muss. Zunächst einmal gilt die Regel, nirgendwo während des Sendvorgangs dürfen persönliche Daten abgefragt werden. Denn es heißt ja Free SMS ganz ohne Anmeldung.

Dem Verbraucher entsteht natürlich nun der „Nachteil“, dass die eigene Handynummer nicht beim Empfänger der SMS ankommt, so dass dieser vielleicht gar nicht weiß, von wem die Kurzmitteilung stammt. Dieser angebliche Nachteil lässt sich aber ganz leicht umgehen, wenn man an die SMS einen Zusatz anhängt, der die eigene Handynummer enthält. Des Weiteren muss man sich darüber im Klaren sein, dass diese kostenlosen Kurzmitteilungen über Werbung finanziert werden. Wenn kein Verbraucher auf diese Werbung klicken würde, wäre auch der kostenlose SMS Versand nicht mehr möglich. Aber, den Werbeangeboten sollte man immer nur freiwillig folgen.

Das heißt mit anderen Worten, wenn man vom Anbieter der Gratis SMS einfach auf die Webseite eines Werbepartners umgeleitet wird, dann ist das in höchstem Maße unseriös. Denn diese Werbeangebote erhalten oft attraktive Services, wie zum Beispiel Flatrates für den SMS Versand. Doch in der Regel muss man für einen solchen Service ein Abonnement buchen, was mit Vertragsbindung und regelmäßigen Kosten verbunden ist. Das heißt, man muss sich freiwillig für einen solchen Dienst entscheiden und darf nicht dazu durch die Hintertür gezwungen werden.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 18. November 2012 um 16:55 und abgelegt unter Internet. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.