Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Gesunde Zähne mit der Barmenia ZG plus – CSS Versicherung richtet auch den Kiefer

Dienstag 6. Juli 2010 von admin

Die optimale private Zahnzusatzversicherung zu finden, ist schwieriger als der erste Eindruck vermuten läßt. In den Mitgliedsmagazinen Gesetzlicher Krankenversicherungen werden preisgünstige und gut klingende private Zahnversicherungen angeboten und auch Werbeflyer von großen Versicherungsunternehmen sind verlockend.

Wer sich jedoch vor Abschluss nicht umfassend und unabhängig informiert, erlebt – meistens erst nach einigen Jahren – eine böse Überraschung. Schon das Nachrichtenmagazin „Focus“ warnt in einem großen Versicherungsscheck, dass die meisten Versicherten trotz privater Zusatzversicherung Zahn auf einen Großteil der Eigenanteile sitzen bleiben und sich daher den monatlichen Beitragssatz schenken könnten.

Doch das ist zu kurz gedacht! Eine private Zahnzusatzversicherung sollte eine „Rundumabsicherung“ darstellen wie dies auch bei einer Krankenhauszusatzversicherung der Fall sein sollte. Neben Zahnersatz hat der Staat auch gewaltige Kürzungen bei Zahnbehandlungen und der Kieferorthopädie vorgenommen. Da z. B. der Eigenanteil schon bereits bei einer Wurzelbehandlung mehrere hundert Euro pro Zahn betragen kann, ist es suboptimal auf zwar günstige Tarife zu setzen, die jedoch ausschließlich – und dann meistens auch nur sporadisch – für Zahnersatz Maßnahmen bezahlen.

Daher sollte man sich nicht von Werbeslogan oder auch Testberichten in den Magazinen gesetzlicher Kassen verleiten lassen. Gesetzliche Krankenversicherungen erwecken bei den meisten Versicherten den Anschein von Kompetenz, diese ist jedoch nicht gegeben, wenn spezielle private Zusatzversicherungen empfohlen werden. Hier spielt meistens das Geld eine größere Rolle.

Zielführender ist da ein Zahnzusatzversicherung Vergleich, in dem die verschiedenen Tarife für den Laien verständlich gegenüber gestellt werden.

Sehr zu empfehlen ist die CSS Versicherung, da diese als einer der wenigsten Tarife für alle drei Gebiete der Zahnmedizin leistet, also auch für Kieferorthopädie. Das ist zwar bei der Barmenia ZG plus nicht der Fall, dafür leistet diese Zahnversicherung für alle aus zahnmedizinischer Sicht notwendigen und sinnvollen Zahnersatz Leistungen und Zahnbehandlung. Wer keinen Wert auf Kostenübernahme für Kieferorthopädie legt, ist bei der Barmenia ZG plus sogar besser aufgehoben, weil diese Zahnzusatzversicherung erst vor kurzem komplett umgestellt und neu kalkuliert worden ist, wodruch ihr von Experten eine größere Beitragsstabilität als bei anderen Tarifen prognostiziert wird.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 6. Juli 2010 um 06:52 und abgelegt unter Versicherungen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.