Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Kleine ganz groß

Sonntag 11. März 2012 von admin

Wer Mitglied in einem kleinen, lokalen Turn- oder Ballsportverein ist weiß, wie angespannt die finanzielle Situation dieser Vereine in den letzten Jahren geworden ist. Selbst Vereine mit vielen aktiven Mitgliedern sind oft nicht mehr in der Lage, nur aus Mitgliedsbeiträgen, die eine attraktive Höhe haben müssen, um durch die Mitglieder auch bezahlbar sein zu können, noch aus den Einnahmen aus Sportfesten oder anderen Veranstaltungen die laufen den Kosten zu decken und ein gutes Angebot zu leisten. Dabei sind die Aufwandsentschädigung für die Trainer und Betreuer lächerlich klein und werden oftmals sogar noch dem Verein gespendet. Ein großer Quell für Einnahmen war eigentlich immer ein Zuschuss der Stadt oder des Landkreises, in dem sich der Turnverein befindet.

Doch diese Zuschüsse schmelzen von Jahr zu Jahr ab. Durch die prekäre Finanzlage vieler Städte, die oftmals sogar eine Haushaltssperre haben, ist die Bezuschussung nicht mehr möglich. Als Folge davon sinkt das Angebot der Vereine, was oft einen Mitgliederschwund nach sich zieht, was wiederum zu sinken Beitragseinnahmen führt. Ein Teufelskreis. Abhilfe kann hier das sogenannte Sponsoring schaffen. Dies bedeutet, dass eine Privatperson oder ein Unternehmen Gelder zur Verfügung stellt, oder Ausrüstung als Sachsponsoring, und dadurch den Verein entlastet. Als Gegenleistung dafür wird der Name des Wohltäters auf Trikots oder in der Bandenwerbung genannt. Der Geber hat also den Vorteil der Werbung, der Nehmer den Vorteil der Kassenentlastung. Viele bekannte, große Unternehmen sind bereits Fördere des Sports. Sponsoring durch den AWD beispielsweise konnte man sehen, als das Unternehmen Namensgeber für die AWD-Arena wurde. Diese Namensrecht war natürlich durch eine namhafte Summe erkauft. Doch das Geld ist in die Optimierung des Fußballvereines geflossen, der nun in der Arena seine Heimspiele austrägt. Eine win/win Situation ist entstanden. Der AWD konnte seinen Bekanntheitsgrad steigern, der Verein neue, bessere Spieler und Trainingsmöglichkeiten aufbauen. Wer Sponsoring also mit reiner Werbung verwechselt, sieht das falsch.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 11. März 2012 um 08:12 und abgelegt unter Finanzen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.