Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Lebenslust

Freitag 23. September 2011 von admin

Die argentinische Hauptstadt ist faszinierend. Nicht umsonst wird sie als das Paris Südamerikas bezeichnet. Nicht nur das pulsierende Nachtleben in der argentinischen Stadt ist interessant. Auch eines der größten Opernhäuser der Welt, das Teatro Colón, zählt zu den herausragenden Einrichtungen der Stadt. Buenos Aires, das ist die Stadt, in der der Tango noch heute in zahllosen kleinen Lokalen getanzt wird und trotz der wechselvollen Geschichte der Stadt eine enorme Lebenslust zu spüren ist. Eine Private Unterkunft in Buenos Aires ist eine ideale Möglichkeit, das Leben in der Großstadt von einer anderen Seite kennenzulernen. Eine der geschäftigsten Städte des Landes, ist es unbestrittener kultureller, finanzieller und industrieller Mittelpunkt des Landes.

Buenos Aires, das ist das historische und politische Zentrum, die Plaza de Mayo. Hier liegen auch die bekanntesten touristischen Plätze, denn Buenos Aires war ursprünglich um die Plaza de Mayo herum gebaut worden. Die Avenida de Mayo ist die Verbindungsstraße zwischen dem Regierungspalast und dem Kongressgebäude. Das Museo de Arte Latinoamerico ist das bekannteste des Landes und liegt im barrio Palermo. Die Avenida Corrientes beherbergt Theater, wird der Broadway Argentiniens genannt und in ihrer unmittelbaren Nähe steht der Obelisco, das Wahrzeichen der Stadt. Der Mercado de Abasto, ein bekanntes Shoppingcenter, ist ebenfalls hier zu finden. Das Cafe Trotoni, eines der ältesten Cafes der Stadt, muss man gesehen haben. In der Calle Lavalle befindet sich die Kinomeile von Buenos Aires. San Telmo muss man besuchen, weil dort ein sehr interessanter Flohmarkt stattfindet. Er kann jeden Sonntagvormittag besucht werden und niemand wird ohne ein Souvenir weggehen. Auch die Natur ist nicht weit, und das Delta des Rio Parana ist nur ca. 30 km weit von Buenos Aires entfernt. Noch viel mehr gibt es zu erleben, und selbst nach vielen Jahren kann man immer noch sagen: Beim nächsten Besuch gibt es wieder Neues zu entdecken.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 23. September 2011 um 06:24 und abgelegt unter Reisen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.