Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Privatklinik für Ästhetische Chirurgie

Montag 18. April 2011 von admin

Viele Frauen leiden unter ihrer schlaffen Bauchdecke. Oft sind hier Schwangerschaften der Grund, doch ebenso häufig kann eine starke Gewichtsabnahme die Ursache für einen erschlafften Bauch und eine Fettschürze sein. Die betroffenen Frauen versuchen dann meist alles, um ihren Bauch wieder zu straffen, doch mit Sport alleine geht es in der Regel nicht mehr. Hier muss der plastische Chirurg Messer anlegen, um der Bauchdecke wieder eine gewisse Straffheit zu verleihen. In einer Privatklinik für Ästhetische Chirurgie werden die betroffenen Frauen gut aufgehoben sein und sich wohlfühlen. Doch eines muss klar sein, eine Bauchdeckenstraffung ist keine einfache OP wie zum Beispiel eine Fettabsaugung. Hier wird ein großer Eingriff vorgenommen, der wirklich nur in einer speziellen Klinik gemacht werden sollte. Den Frauen muss klar sein, dass es hier zu starken Schmerzen und deutlichen Einschränkungen in der ersten Zeit nach der OP kommen wird. Unmittelbar danach ist das Tragen eines speziellen Korsetts für mindestens sechs Wochen Pflicht. Schweres Heben oder tragen dürfen ebenfalls nicht gemacht werden, da sonst die inneren Nähte platzen könnten. Die Kosten für eine solche Operation werden nur in ganz wenigen Fällen von der Krankenkasse übernommen. Hier müssen die Frauen selbst tief in die Tasche greifen und ihre Bauchdeckenstraffung zahlen. Einige Kliniken bieten jedoch auch eine Zahlung auf Raten an, denn die Kosten für einen solchen Eingriff können ein ziemliches Ausmaß erreichen. Auch ist es wichtig, dass eine Frau zuerst ihr Gewicht reduziert und dann eine entsprechende Straffung vornehmen lässt. Ein unverbindlicher Beratungstermin in einer Privatklinik für Ästhetische Chirurgie gibt Aufschluss und ist kostenlos.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 18. April 2011 um 18:30 und abgelegt unter Medizin. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.