Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Schatten für den Garten

Montag 1. August 2011 von admin

Der Sommer ist da und die Sonne drückt. Man möchte zwar die Zeit draußen verbringen jedoch, lässt einem die Hitze keine Ruhe, es ist einfach zu heiß. Da muss man sich natürlich um künstlichen Schatten bemühen wenn man nicht gerade ein Baum oder etwas Ähnliches im Garten hat, welcher genug Schatten spendet.  Man kommt da um eine Markise kaum herum. Markisen kennt jeder und weiß ihren Schatten zu schätzen. Wie der Name schon vermuten lässt kommt die Ableitung aus dem französischen. Der Name leitet sich von Marquise ab, was die Bezeichnung für eine Edeldame ist. Es wurden nämlich immer früher Markisen im ganzen Heerlager aufgestellt wenn die Frau des Offiziers zu Besuch da war. Bekannt sind aber Markisen schon seit mehreren Tausend Jahren. Schon die alten Ägypter wussten sich mit diesem Trick von der Sonne zu schützen.

Man unterscheidet heute im Grunde drei Arten von Markisen, die Rollmarkisen, die Faltmarkisen und die Festmarkisen. Die Rollmarkise ist wahrscheinlich die bekannteste und die am weitem verbreitete. Bei der Rollmarkise wird das Tuch über eine Tuchwelle eingerollt und ausgerollt. Bei schlechtem Wetter wird das Tuch eingerollt und bei starkem Sonnenschein ausgerollt. Meist passiert das mittels eines elektrischen Motors auf Knopfdruck. Aber auch Varianten mit einem einfachen Seilzug gibt es noch. Auch vor vielen Geschäften und Cafés findet man solche Arten von Markisen. Diese gibt es in allen Formen, Farben und Größen. Für die Beschattung von großen Flächen eignet sich aber ein so genanntes Sonnentuch viel besser. Bei einem Sonnentuch werden die Enden der Markisen über Ösen an festen Konstruktionen wie Wänden oder Stangen verbunden. Bei beiden Arten muss man sehr auf Wetterverhältnisse achten und bei schlechtem Wetter die Markisen am besten einholen. Es sollte immer ein Neigungswinkel von mindestens 15 Grad eingehalten werden damit Wasser abfließen kann und sich nicht staut. Vor allem kräftiger Wind kann bei großen Markisen enorme Kräfte entwickeln.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 1. August 2011 um 12:27 und abgelegt unter Bau und Renovierung. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.