Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Schlank im Schlaf

Freitag 15. April 2011 von admin

Die Frauenzeitschriften sind voll davon, die Dauerwerbesendungen im TV ebenfalls und selbst bei Ärzten und Wellnesssalons ist man nicht mehr davor geschützt – Werbung für Diäten.
Doch sind Diäten wirklich sinnvoll? Darüber lässt sich streiten. Bei manch einem funktionieren sie dauerhaft, bei anderen wiederrum kommt der berühmte Jojoeffekt zustande, denn dann die Frustration natürlich nur noch größer werden lässt. Grundsätzlich ist es jedoch so, dass die meisten Diäten nur für einen kurzen Zeitraum gemacht werden können und sollen. Meist läuft es darauf hinaus, dass dem Körper ganz einfach gewisse Nährstoffe, oder Fette oder Kohlehydrate vorenthalten werden, weshalb er sich an die Fettreserven macht und die Kilos purzeln. Fängt man dann jedoch an sich wieder gesund zu ernähren, legt der Körper gleich wieder Depots an um sich für solche Krisensituationen zu schützen.
Aber muss man immer eine Diät machen um abzunehmen? Man kann doch auch ohne Diät abnehmen. Dazu sollte man sich erst einmal gründlich mit seiner eigenen Ernährung auseinander setzen. Wird viel genascht, stehen sehr viele Fette und Kohlehydrate auf dem Programm und was wird an Getränken zu sich genommen?
Ohne Diät abnehmen kann man zum Beispiel, indem man einfach anfängt die Mahlzeiten zu halbieren und statt drei großer Mahlzeiten auf fünf kleine Mahlzeiten am Tag umzustellen. Mit dabei sollten immer viele frische Speisen sein, wie Obst und Gemüse. Auch die Getränke sollten genau unter die Lupe genommen werden, denn süße Getränke sind für das Abnehmen ohne Diät nicht unbedingt geeignet. Eher sollte man wirklich Wasser oder ungesüßte Tees zu sich nehmen, aber davon auch reichlich, denn Wasser schwemmt auch überflüssiges aus dem Körper – und nach einiger Zeit wird man schon merken, dass man abnimmt, ohne großartig etwas dafür zu tun.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 15. April 2011 um 11:20 und abgelegt unter Essen & Trinken. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.