Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Smartphones lösen die Handys ab

Samstag 6. August 2011 von fotogen

Spätestens seit der Einführung des ersten iPhones von Apple sind sie in aller Munde – Smartphones.

Mittlerweile auch in der breiten Gesellschaft angekommen, haben sie schon nach wenigen Jahren unsere Art zu kommunizieren revolutioniert. Der Schwerpunkt liegt nun nicht mehr auf den klassischen Säulen der Mobilkommunikation, Sprachanruf und SMS, sondern auf der Nutzung des mobilen Internets, mit all seinen Facetten.

Über moderne Mobilfunkstandards wie UMTS und HSDPA oder in naher Zukunft auch LTE, sind mithilfe der Smartphones selbst ehemalige Science-Fiction-Visionen wie Videotelefonie von unterwegs kein Problem mehr. Telefoniert wird über Apps wie Skype, geschrieben über Facebook oder WhatsApp.

Überhaupt scheinen Apps heutzutage allgegenwärtig zu sein. Diese sogenannten Applications, zu deutsch Programme, sind der wahre Grund für den Siegeszug der Smartphones. Denn hier spielt sich eine sehr viel tiefer gehende Revolution ab: Handys sind längst nicht mehr nur reine Kommunikationsmittel, sie sind vielmehr Computer im Kleinformat, mit rasant wachsender Rechenleistung.

Apps machen sich diese Rechenleistung zunutze und bieten entsprechend immer mehr und immer neue Services an. Einkaufen, informieren, buchen, lesen, spielen, twittern, updaten, orten, all das und noch viel mehr bieten Apps ihren Nutzern.  Der Betreiber eines der größten Online-Appstores brachte es mit einem Werbeslogan vor kurzem auf den Punkt: Es gibt für alles eine App!

Der Smartphone Markt wurde lange Zeit absolut dominiert von Apples iPhone und dem hauseigenen Betriebssystem iOS. Blackberry und Nokia fristeten mit ihren jeweils eigenen Betriebssystemen lange Zeit ein Nischendasein, erst Google mit seinem offenen Betriebssystem Android war in der Lage, eine ernsthafte Konkurrenz für Apple aufzubauen.

Der Schlüssel zum Erfolg sind auch hier wieder die Apps. Solange ein Betriebssystem nicht verbreitet genug ist, besteht für externe Entwickler kaum Grund eigene Apps dafür zu entwickeln, umgekehrt hat ein Betriebssystem kaum Chancen sich zu verbreiten, wenn es nur wenige kompatible Apps anbietet – ein Teufelskreis.

Die Marktentwicklung in naher Zukunft wird mit Sicherheit sehr interessant zu beobachten sein, doch eines steht fest: Das Smartphone ist weiter auf dem Vormarsch und wird in nicht allzu langer Zeit das klassische Mobiltelefon gänzlich abgelöst haben.

Bevor Sie sich für ein Gerät entscheiden, lohnt sich der Blick auf den Smartphone Test im Internet.

Author fotogen

Dieser Beitrag wurde erstellt am Samstag 6. August 2011 um 05:08 und abgelegt unter Handy. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.