Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Transport: Milchfahrzeuge unterwegs

Dienstag 1. November 2011 von admin

Tagtäglich brauchen Menschen unzählige Liter an Milch. Der Weg bis zum Kunden ist allerdings nicht immer leicht und kann manchmal durch den langen Transport wirklich schwierig werden. Der Transport der Milch beginnt bei der Kuh. Diese wird zunächst einmal gemolken. Dies passiert in vielen Fällen mit einer Maschine. Die Milch wird dann in einem Behälter gegeben, der an der Straße darauf wartet, bis der Milchtransporter kommt und diese abholt. Der Transport wird jeden Tag vollzogen, da die Milch frisch von der Kuh kommen und schnell verarbeitet werden muss. Die Milch im Transporter wird gemischt. Selten haben Bauern so viel Milch, um einen ganzen Lkw damit zu füllen, daher werden die Behälter alle in einen großen Silo gepumpt und von dort aus weiter transportiert. Die Milch ist frisch von der Kuh und braucht auch eine spezielle Behandlung. Daher dürfen diese Lkws auch sonntags und an Feiertagen fahren, da es sich um verderbliche Lebensmittel handelt.

Sauberkeit ist bei einem solchen Transport oberstes Gebot. Wird dies nicht eingehalten, kann der ganze Zug im Gulli landen, weil die Milch verschmutzt ist und nicht mehr verwendet werden darf. Passiert beim Transport ein Fehler, kann dies sehr fatale Folgen haben. Daher ist es immer wichtig, alle Vorschriften genau zu beachten. Ist die Milch im Silo, geht der Transport in die nächste Runde. Nun wird die gesammelte Milch zur Fabrik gebracht und dort weiterverarbeitet zu Joghurt, Milch, Quark oder anderen Erzeugnissen. Der Transport der Milch nimmt hier nur vorerst einmal ein Ende, denn nach der Verarbeitung geht der Transport natürlich weiter. Die Milchfahrzeuge haben allerdings jeden Tag die gleiche Aufgabe. Sie sammeln die gute Milch ein und bringen sie zur Verarbeitung.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 1. November 2011 um 11:03 und abgelegt unter Dienstleistungen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.