Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Verschiedene Bettsysteme und Wasserbetten Zubehör

Dienstag 1. Dezember 2009 von admin

Die Ansprüche an ein Bett sind sehr unterschiedlich und individuell. Sie ergeben sich aus den wohnlichen Verhältnissen, den persönlichen Vorlieben und sicherlich auch nach dem Anspruch wie gesund ein Bett sein sollte. Bettsysteme sind daher in großer Auswahl erhältlich, für jeden Wunsch und Anspruch eines zu finden ist heute nicht schwer.

Empfehlen kann man sicherlich Wasserbetten, denn sie bieten unumstritten den höchsten Schlafkomfort. In den letzten Jahren hat sich die Technologie stetig weiter entwickelt und mittlerweile hat sich das Softside Wasserbett durchsetzen können.

Erhältlich sind zwar nach wie vor auch Hardside Modelle, doch Softside hat den Markt erobert. Dabei liegt die Wassermatratze in einem flexiblen Rahmen aus Schaumstoff. Dieser kann sowohl in ein vorhandenes Bettgestell eingebaut werden, wenn der Bettrahmen geeignet ist, aber auch als komplettes Wasserbett erworben werden. Softside Wasserbetten bieten aufgrund des Rahmens ein leichtes Ein- und Aussteigen aus dem Bett, da kein harter Rahmen mehr vorhanden ist. In der Regel sind Softside Wasserbetten auch freistehend im Raum zu verwenden, so dass sich daraus auch sehr interessante Aspekte in der Gestaltung des Schlafzimmers ergeben. Immer wieder wurde die Frage gestellt, ob Wasserbetten denn sehr Pflegeintensiv sind. Dies sind sie nicht, Wasserbetten Zubehör zur richtigen Pflege erhält man bequem in jedem Wasserbetten Onlineshop. Benötigt werden Pflegetücher für die Oberfläche der Wassermatratze. Das Tuch reinigt nicht nur die Oberfläche, es pflegt sie auch und hält sie elastisch. Das Wasser wird mit speziellem Konditionierer frisch gehalten, da es aufgrund seiner großen Menge nicht ständig ausgetauscht werden kann.

Weiteres Zubehör wären zum Beispiel Wasserbett Spannbettlaken, Wasserbett Heizungen oder passende Kissen und Decken. Wie man lesen kann, ein Wasserbett ist lange nicht so aufwendig in der Pflege wie man vielleicht denken mag. Die Oberfläche der Wassermatratze muss alle zwei Monate gereinigt werden und den Konditionierer gibt man alle sechs Monate hinzu. Gegenüber dem Schlafkomfort ist der Pflegeaufwand wirklich sehr gering.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 1. Dezember 2009 um 18:35 und abgelegt unter Wellness. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.