Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Altersvorsorge durch eine private Versicherung

Freitag 5. Februar 2010 von admin

Das Thema Altersvorsorge ist für viele Deutsche ein Schreckgespenst. Das Problem ist, dass eine gute Altersvorsorge nur dann gut ist, wenn sie sehr frühzeitig startet. Am besten sollte eine Altersvorsorge bereits bei dem Start in das Berufsleben angelegt werden. In dieser Zeit können die wenigsten Menschen vie Geld für eine zusätzliche, private Versicherung entbehren. So kommen hier beispielsweise Absicherungen in Betracht, die man aufstocken kann.

Für die Absicherung der finanziellen Sicherheit im Alter gibt es verschiedene, private Versicherungen auf dem Versicherungsmarkt. Neben den staatlichen Angeboten, wie etwa der Riester-Rente, kann eine zusätzliche Sicherheit durch private Versicherungen geschaffen werden.
Viele Menschen wünschen sich auf der einen Seite eine Altersvorsorge und auf der anderen Seite auch einen Hinterbliebenenschutz. Diese beiden Ansprüche an eine private Versicherung erfüllt zum Beispiel die Kapitallebensversicherung. Durch das Ansparen von einer gewissen Geldsumme kann im Alter eine Auszahlung in Form einer regelmäßigen Rente oder in Form einer einmaligen Summe erfolgen. Der zusätzliche Hinterbliebenenschutz ergibt sich, wenn der Versicherte vor Ausschüttung der Zahlungen verstirbt. Die Angehörigen erhalten dann eine bestimmte Versicherungssumme ausgezahlt.

Eine Risikolebensversicherung hingegen ist für die eigene Altersvorsorge ungeeignet. Diese private Versicherung ist lediglich für eine Absicherung der Angehörigen im Todesfall gedacht. Eine Ausschüttung einer bestimmten Summe gibt es bei dieser Privatversicherung nicht.

Eine weitere Form der Altersvorsorge durch eine Lebensversicherung ist die fondsgebundene Lebensversicherung. Diese private Versicherung wird von den Versicherungsexperten allerdings nur mit Vorbehalt empfohlen. Wer sich für diese private Versicherung entschließt, sollte Kenntnisse auf dem Gebiet Geldanlagen besitzen. Die hohe Flexibilität der fondsgebundenen Lebensversicherung ist zugleich auch der größte Risikofaktor bei dieser Absicherung. Der Versicherte hat großes Mitbestimmungsrecht, wie sein Geld möglicht gewinnbringend angelegt werden soll. Doch neben dem großen Gewinn kann auch ein großer Verlust das Resultat dieser Versicherung sein.
Eine indirekte Absicherung für das Alter ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese Versicherung ist auch eine Risikoversicherung. Sollte also der Versicherte berufsunfähig werden, erhält er bestimmte Zahlungen. Für Berufsanfänger beispielsweise ist diese private Versicherung vorteilhaft, da diese bei Berufsunfähigkeit meist noch keinerlei Zahlungen durch die gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung erwarten können.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 5. Februar 2010 um 18:35 und abgelegt unter Versicherungen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.