Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Archiv für die 'Spiele' Kategorie

Online Gewinnspiele sind sehr gefragt

Samstag 29. Dezember 2012 von marcaurel

Bewegt man sich regelmäßig im Internet, so stößt man unwillkürlich auf online Gewinnspiele. Es gibt so viele Gewinnspielanbieter, dass man sich nur anhand der Gewinnspielverzeichnisse eine Orientierung verschaffen kann. Die Zeiten werden immer härter, und trotz Arbeit kann sich der Normalbürger kaum noch was Extravagantes leisten. Für viele ist ein Urlaub in andere Länder schon kaum mehr finanziell vorstellbar. Da gibt es aber Gewinnspiele, wo man eine Kurzreise nach Schottland gewinnen kann. Oder man kann an einem Gewinnspiel teilnehmen, wo bei einer Buchung das gewünschte Taschengeld verlost wird. Denn das Urlaubsportmonee wird doch gerne aufgefüllt.

Bei den Gewinnspielen sollte man immer genau die Bedingungen durchlesen, auch die online Gewinnspiele laufen nach gewissen Kriterien ab. Die Daten sollten gewissenhaft und richtig eingetragen werden. Das Spielen ist für viele Menschen eine Art Lebensphilosophie, denn man kann durchs Spielen Freude und Spaß haben. Die Glückshormone kommen bei vielen erst dann in Wallung, wenn es wirklich um was geht. Im Netz gibt es viele Möglichkeiten, das Gewinnspielverzeichnis listet immer die aktuellen Gewinnspielanbieter auf. So hat man als Verbraucher schnell Zugriff.

Durch online Gewinnspiele haben auch viele Jugendliche den rechten Draht, um bei interessanten Spielen mitzuwirken. Denn die Teilnahmeregelungen schließen kaum jemanden aus der Gesellschaft aus. Es ist eine Tatsache, dass durch das Mitmachen bei einem Gewinnspiel mehr als nur eine Person davon profitieren kann. Meist hängt eine ganze Familie mit dran, denn wenn man ein schickes Auto gewinnt, hat nicht nur der Vater etwas vom Fahrzeug.

Die Gewinnspielanbieter sind jedoch keineswegs altruistisch veranlagt. Sie verfolgen natürlich auch ihre Ziele. In allererster Linie geht es ihnen darum, Daten von potenziellen Kunden zu gewinnen. Weiter wird der Teilnehmer bereits mit dem Produkt konfrontiert. So kann das Interesse des Verbrauchers an das Produkt oder die Produkte geweckt werden.

Jeder Teilnehmer kann jedoch nicht wirklich verlieren, sondern nur gewinnen.

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Online Gewinnspiele sind sehr gefragt

Die neue Epoche der Browsergames

Dienstag 6. März 2012 von Onlinegames

Die Onlinegame-Welt ist in der Stimmung für einen Wandel, und mir liegt es nahe, den aktuellsten Trend der Onlinegames mit folgendem Bericht etwas zu behandeln.
Zu Beginn wird wie erwartet die Fragestellung geklärt, was denn Onlinegames überhaupt sind:
Als Social Online Games bezeichnet man jene Art von Browsergames, die man zusammen mit seinen Kollegen in Social Networks daddelt.
Relativ selten zockt der Spieler aber gegen seine Freunde. Vorwiegend sind Social Games Spiele bei denen die Spieler gegenseitig unter die Arme greifen und behilflich sind.
Allerdings dürfen Mitspieler auch einander bekämpfen, aber solche Games sind tendenziell selten. Ebenso wie Onlinegames bei denen man sowohl Helfen als auch Angreifen darf.
Ein solches Browsergame ist etwa CastleVille. CastleVille ist ein Simulations-Browserspiel, welches im Mittelalter spielt. Kennst du CastleVille eventuell bereits und bist auf der Suche nach Tricks für CastleVille, dann hilft dir die CastleVille Cheats Website cheats-tricks.de möglicherweise ja weiter. Auf der Webseite findest du eine Menge an Tipps für die vielfältigsten Social Games wie eben auch CastleVille, oder im Allgemeinen Onlinegames aus dem Genre der Simulationsspiele. Gerne darfst du auch noch deine Meinung zu diesem Artikel abgeben, ob du lieber Actiongames oder Simulationsspiele, oder gar etwas anderes zockst.
Ein Beispiel für ein solches Onlinespiel ist das auf Face Book ziemlich bekannte Spiel Petville von Zynga.
Zynga scheint der waschechte Topfavorit der Onlinegames Produzenten, da herrrscht kein Zweifel, denn eine Menge Spiele des Herstellers stehen in den Toplisten an der Spitze.
Doch was macht den Reiz solcher Spiele aus?
Besonders schwer ist diese Frage aber nicht zu beantworten:
Onlinegames basieren auf Spielprinzipien ohne Spieltiefe, was gerade für Gelegenheitsspieler ziemlich interessant ist.
Und gerade diese extrem breite Masse an Casualgamern macht den Erfolg der Onlinegames aus, denn die PC Gamer, die schon immer Vollpreistitel erwarben spielen eher seltener Socialgames auf Facebook & Co.
Dies ist jedoch hauptsächlich an der nicht immer fairen Politik dieser Spiele zu verdanken, da Spieler sich, durch Investieren von echtem Geld, sehr leicht enorme Vorteile Freunden verschaffen können, was ja nicht gerade fördernd für den Wettbewerb der Spieler untereinander ist.

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Die neue Epoche der Browsergames

Kinderpuzzles

Freitag 24. Februar 2012 von findur

An einem regnerischen Nachmittag kann es einen Versuch wert sein, einmal mit den Kindern ein Puzzle herauszuholen. Es ist zwar nicht jedes Kindes Sache, zu puzzlen, aber die meisten können mit den richtigen Kinderpuzzeln doch wirklich Spaß daran entwickeln. An sich ist es schon möglich, lange vor dem Kindergartenalter mit entsprechend altersgemäßen, einfachen Puzzles anzufangen. Besonders geeignet sind dafür dann größere Holzpuzzleteile, die so kleine Kinder nicht verschlucken können. Dafür lassen sich gute Holzpuzzles auch von kleinen Händen gut greifen und liegen stets angenehm in der Hand. Besonders praktisch ist es, wenn das Puzzle auf der Oberseite eines jeden Teilchens kleine Griffe aufweist, an denen das Kind garantiert schon im Kleinkindalter alleine anfassen kann.

Zwischen fünf und zehn Teilen ist eine gute Anfangzahl für die Puzzleteile. Denn mit zu vielen teilen können so kleine Kinder oft noch gar nichts anfangen und sitzen nur überfordert vor dem Puzzle bzw. sind schnell frustriert. Auch so kleine Puzzles mit wenigen Teilen werden dagegen übrigens auch gerne immer wieder neu zusammen gepuzzelt, wenn man als Eltern die Teile durcheinander würfelt und sie vielleicht sogar im Raum versteckt. Auch ein Rahmen, in den die Puzzleteile eingesetzt werden können, kann dabei helfen, schon kleine Kinder zum Puzzlen zu motivieren. Bunte Bilder sind der erste Schritt, um die kindlichen Augen zu interessieren. Wichtig sind vor allem die Motive, die das Puzzle zeigt und die das Kind natürlich interessieren müssen. Wenn man hier sein Lieblingstier puzzlen kann oder ein Kind, das großer Fan von Rittern, Autos etc. ist, sein Lieblingsmotiv auf dem Puzzle sieht, wächst die Lust am Puzzlen natürlich gleich ganz enorm bei wohl jedem Kind. Bei ganz kleinen Kindern geht es noch mehr um das Ertasten der Form und nicht um das Puzzlebild insgesamt, so dass hier auch viele kleine Motive fraglos gern zusammen gepuzzelt werden.

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Kinderpuzzles

Die Wünsche gehen nicht aus

Mittwoch 23. November 2011 von Sharif

Spielzeug gibt es für Groß und Klein, wobei auf jeden Fall mehr Spielzeug für Kinder gekauft wird, als für Erwachsene. Spielwarengeschäfte mit der Größe von Kaufhäusern bieten eine so große Auswahl, dass wirklich für jedes Interessengebiet etwas vorhanden ist. Wer da einkaufen geht lässt die Kinder am besten Zuhause. Will man die Kinder allerdings bei schlechtem Wetter beschäftigen ist ein Besuch im Spielzeugparadies eine sehr gute Lösung. Die Kinder können sich darin stundenlang aufhalten, ohne dass Langeweile aufkommt. Das Problem ist nur, dass sie alles haben wollen. Da ist es dann vielleicht doch besser den Eintritt für einen Indoor-Spielplatz zu bezahlen und ein Lunchpaket mitzunehmen. Beim Besuch im Spielwarengeschäft äußern Kinder viele Wünsche und die können sich die Eltern dann schon mal für Geburtstag oder Weihnachten vormerken. Natürlich sollte nicht jeder Unsinn gekauft werden, sondern nur das was auch pädagogisch wertvoll ist und die Kinder nicht in Gefahr bringt. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Die Wünsche gehen nicht aus

Modellautos selbst bauen leicht gemacht

Mittwoch 16. November 2011 von xa444

Modellautos sind ein beliebtes Hobby, weil Männer an ihnen ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Modellautos kann man genauso tunen wie die großen Autos auch und so kommen da auch die Tuner auf ihre Kosten. Ebenfalls besteht auch die Möglichkeit sich sein Modellauto ganz selbst zu bauen, dafür benötigt man aber jede Menge Zubehör und Kleinteile, sowie auch einen sehr guten Kleber um alles miteinander zu befestigen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit viele Teile schon fertig zu kaufen und diese miteinander zu befestigen und nicht jedes Detail selbst zusammen zu bauen. Das bleibt jedem selbst überlassen und hängt unter anderem von dem Arbeitsaufwand ab den man investieren möchte, sowie auch dem Geschick das man sich selbst zutraut. Zum Beispiel kann man unter anderem viele Teile des Fahrwerkes und der Dämpferbrücke selbst herstellen in mühsamer Kleinarbeit. Aber auch der Motor kann selbst hergestellt werden, kann aber auch ebenso gekauft werden. Ausführliche Infos findest du hier zum Beispiel, damit beim Selbstbau des Modellautos absolut nichts schief gehen kann. Um die Einzelteile zu kaufen empfiehlt es sich zum Beispiel sich einen kompletten Bausatz mit allen Teilen zu kaufen, um so sicher sein zu können das auch kein Teil beim Kauf vergessen wurde. Natürlich kann man sich da auch in einem Baumarkt alle Einzelteile kaufen, um sich selbst ein Modellauto zu fertigen. Mit der Zeit wird man dann auch selbst merken wie geschickt man ist und welche Teile man lieber selbst baut und welche man besser kauft. Weitere Infos findest du hier vollkommen kostenlos.

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Modellautos selbst bauen leicht gemacht

Eine Nähmaschine für Kinder

Dienstag 1. November 2011 von mende

Die Nähmaschinen, die einem Erwachsenen zur Verfügung stehen, sind sehr unterschiedlich und haben verschiedene Beschaffenheiten. Wie sieht es denn aber mit den Kindern aus? Es gibt auch Teenies, Kids und junge Erwachsene, die sich nicht sofort an eine große Nähmaschine wagen möchten und es lieber mit einem kleineren Modell versuchen. Viele Unternehmer haben sich darauf eigengestellt und deshalb auch Kindermaschinen auf dem Markt. Eine Nähmaschine für Kinder hat alle wichtigen Elemente zum Nähen mit dabei. Die Funktionen sind nicht in übermäßiger Zahl vorhanden, um die Kinder nicht zu überfordern, dennoch reichen sie aus, um kleine Stoffe zusammenzunähen oder gar mal einen Knopf anzuheften. Die Handhabung wurde ebenfalls so vereinfacht, dass Kinder ohne fremde Hilfe mit der Nähmaschine handtieren können. Die Nähmaschine ist natürlich immer noch ein elektronisches Gerät, das niemals ohne Aufsicht von kleinen Kindern genutzt werden sollte.

Kinder können sich daran immer noch verletzen oder vielleicht auch mal einen Fehler machen. Daher sollte man sich als Erwachsener immer danebensetzen und dafür sorgen, dass der Umgang mit der Nähmaschine richtig ist. Bevor sich nun das eigene Kind an die Nähmaschine setzt, sind eine Einweisung und eine Vorführung wichtig. Sind die wichtigsten Handgriffe klar und erklärt, dann kann das Kind es selbst einmal versuchen. Sind jetzt noch Dinge unklar, sollte man als Elternteil mit Rat und Tat zur Seite stehen. Denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Kinder sollten immer die Möglichkeit haben zu lernen, egal ob dies nun an der Nähmaschine ist oder in anderen Bereichen des Lebens. Nur so wird aus ihnen ein wissbegieriger Erwachsener, der auch einmal etwas hinterfragt und sich nicht mit allem abgibt, was einem gesagt wird.

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Eine Nähmaschine für Kinder

Computerspieleentwickler sagen Hackern den Kampf an

Donnerstag 27. Oktober 2011 von Onlinegames

Auf den meissten Multiplayer Servern der PC Games wird geschummelt, was kein Geheimnis mehr ist und nicht zuletzt die Spieleproduzenten sind in jener Pflicht irgendwas gegen solche Cheater zu unternehmen um sämtlichen anständigen Spielern den Spaß am Spiel auf keinen Fall zu ruinieren, doch eben dies dauert nicht selten einfach zu lange. Hat ein Onlinegame einige Jahre auf dem Buckel, dann schaut es mit Hotfixes für das Spiel schon verdammt lausig aus. Sämtliche Produzenten möchten bekanntlich kein Entwicklerteam auf ein Computerspiel einplanen, welches effektiv keinen Überschuss mehr einbringt da nach einigen Jahren kaum mehr eine weitere CD über die Ladentheke geht. Auf diese Weise werden selbst alte Games welche eine gewaltige Gamercommunity aufgebaut haben von Seiten der Hersteller unbeachtet, da diese die nachträglichen Entwicklungsunkosten nicht stämmen wollen. Die Publisher der Computergames fixieren sich somit lieber auf die Entwicklung neuer Spiele und probieren dort von vornherein die Eventualität des Schummelns einzudämmen, selbst wenn dies in den seltensten Fällen funktioniert da auf demGebiet der Programmierung von Cheats und Hacks durchaus auch geeignete Hacker sind. Hindern tut das dennoch üblicherweise kaum einen Coder solcher Cheat Programmen. Warum ist dies eigentlich so? Derartige Tools enthalten oft Trojaner, wodurch die Entwickler zum Beispiel an sensible Daten kommen könnten. Dass dies kriminell ist, braucht sicher nicht erwähnt werden. Oftmals Werbeanzeigen in der Anwendung, wodurch auch nochmals Geld in die Sparschweine der Cheat-Applikations Entwickler fließt. Demnach sind ebendiese Cheat Programme absolut zu meiden, nicht zuletzt auch weil sämtliche Spieleproduzenten der Computerspiele bei etwa bei CastleVille unter anderem wirklich schnell Spieleaccounts blockieren sobald ein Zocker CastleVille Cheatprogramme nutzt. Bei Spielen, welche keine Installation brauchen oder allgemein PC Games welche ausschließlich Online spielbar sind gelten allerdings etwas andere Richtlinien als bei den normalen PC Spielen mit Mehrspielerfunktion. An solchen Online-Spielen müssen die Mitspieler entweder allesamt, oder mindestens diejenigen welche spezielle Funktionen freigeschaltet haben möchten, jeden Monat Geld springen lassen und ein Abo eingehen. Durch den gewährleisteten Geldfluss zum Hersteller ist demzufolge i. d. R. auch gewährleistet, dass kurzfristig Patches veröffentlicht werden und den Cheatern das Handwerk gelegt werden kann. CastleVille scheint dementsprechend ein exemplarisches Browsergame zu sein, da es bereits kurz nach der Veröffentlichung die ersten Hackprogramme gab. Aber der Spielehersteller Zynga hat sofort reagiert und daran gearbeitet, dass die etlichen sportlich spielenden Gamer keineswegs benachteiligt wurden. Und dies hat auch sehr gut funktioniert, denn Hacks für das Computerspiel CastleVille haben nicht lange funktioniert.

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Computerspieleentwickler sagen Hackern den Kampf an

Das gigantische Potenzial von Onlinegames

Donnerstag 15. September 2011 von Onlinegames

Gewiss ist: Der Markt der Onlinegames gedeiht immer weiter. Dies lässt sich durch das verstärkte Aufkommen von Werbeanzeigen für Onlinespiele erkennen, die ebenfalls schon im TV gesendet werden. Doch kann von normalem Wachstum nicht mehr die Rede sein, denn der Markt ist buchstäblich am explodieren. Während das Jahr 2009 einen deutlichen Anstieg von beachtlichen 31 Prozent verzeichnen konnte, wurde diese unglaubliche Steigerung im Jahr 2010 direkt noch übertroffen und sogar die bevorstehenden Zahlen aus dem laufenden Jahr werden allem Anschein nach einen erneuten Rekord aufstellen. Die gewöhnlichen PC Titel hingegen sind von dem Markt der Onlinegames jedoch kaum betroffen. Mit den Onlinegames wurde ein neuer Markt erschaffen, der in erster Linie einen anderen Kundenkreis bedient als die Spierler der gewöhnlichen PC Games. Die Spielergruppe der Computer Spiele sind häufig die so genannten Hardcore Gamer. Also Spieler, die einen besonders anstrengenden Bedarf an den Schwierigkeitsgrad, Grafik und die Spielsteuerung des jeweiligen Spiels haben, während Onlinegames eher die Spielergruppe der Casualgamer, also der Gelegenheitsspieler die nicht stundenlang an einer Aufgabe im Spiel sein können, anspricht. Aber es gibt auch Casual-Gamer, die zwar einst PC Spiele geszockt haben, heute allerdings nur noch Onlinegames, doch sind für gewöhnnlich diese Spieler damals weniger dazu bereit gewesen, viel Geld für PC Spiele auszugeben. Der Onlinegames-Markt wird nach Meinung von Medienbeobachtern bis zum Jahr 2013 eine Steigerung von etwa 75 Prozent erleben, während der Markt der Computerspiele ansonsten nur leicht stagnieren wird. Sollten sich diese Auswertungen bestätigen, lässt sich zweifelsohne von einer Explosion des Markts der Onlinegames reden.

Der Einfluss der sozialen Netzwerke

Vor Jahren sorgte das StudiVZ Netzwerk für einen Aufschwung der Onlinegames in Deutschland, damals noch mit dem Spiel Frohe Ernte, doch mittlerweile ist dies zum größten Teil Facebook, speziell mit dem Spiel Cityville, da die User fast alle zu Facebook wechselten und gerade dort ein bodenloses Angebot an Onlinegames angeboten wird. Und selbst in Googles verhältnsimäßig jungen sozialem Netzwerk Google+ sind Onlinegames bereits eingebaut worden. Einen Großteil ihrer Zeit verbringen die Nutzer in den sozialen Netzwerken mit dem Spielen der Onlinegames.  Somit ist der Langeweile Killer zur Geldmaschine für die sozialen Netzwerke geworden. Da die Onlinegames-Welt niemals stillsteht und auch, wenn der Nutzer nicht mehr eingeloggt ist, weitergeht, hat der Benutzer ein häufigeres Verlangen danach, nach dem Spiel zu schauen, wozu er sich aber im jeweiligen sozialen Netzwerk einloggen muss. Dass es in der Regel dann nicht beim Spielvergnügen bleibt, sondern außerdem zusätzliche Funktionen der sozialen Netzwerke benutzt werden, belegt, dass nicht nur die Hersteller von Onlinegames davon profitieren, sondern auch die Betreiber der sozialen Netzwerke.  Nicht nur deshalb bekommt z.B. Facebook einen nicht zu verachtenden Umsatzanteil den diese Spiele mit Hilfe von Facebook generieren.  Genaue Zahlen liegen jedoch nicht vor und sind in der Regel auch individuell mit den jeweiligen Spieleherstellern der Onlinegames und Facebook getroffen worden.

Onlinegames sind gratis spielbar?

Auch wenn die Spiele meist als umsonst beworben werden, stellt der Spieler nach einer ziemlich kurzen Zeit fest, dass es bei einem Spiel auch sogenannte „Premiuminhalte“ gibt, für die er vor dem Benutzen zahlen müsste. Somit können einige virtuelle Gegenstände beispielsweise nur durch eine Premiumwährung, also einer weiteren Währung im Spiel, gekauft werden. Während ein Spieler von der einen Währung durch unterschiedlichste Tätigkeiten immer weiter Nachschub bekommt womit er im späteren Verlauf des Spiels oft sogar mehr davon hat als er ausgeben kann, ist das Bekommen der Premiumwährung sehr oft entweder unmöglich oder aber auch verdammt aufwendig.  Zwar ist es nicht unbedingt nötig, die zweite Währung zu besitzen, dennoch gibt es in weitestgehend allen Onlinegames einige virtuelle Sachen zu kaufen, die eben allein durch die zweite Währung und somit indirekt durch echtes Geld zu kaufen sind.  Das Zahlen von echtem Geld in ein solches Spiel wird zwar von unzähligen Spielern abgelehnt, jedoch geben ganze 55%  der Spieler monatlich etwa 6 bis 36 Euro dafür aus und auch ein Großteil der Spieler hat immerhin einmalig einen kleinen Geldbetrag in sein Spiel investiert, welches er schon über Wochen spielt.

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Das gigantische Potenzial von Onlinegames

Puzzle in aller Art

Donnerstag 8. September 2011 von mende

Puzzles sind laut der heutigen Entwicklung ziemlich überflüssig und verschwinden hinter der elektrischen Unterhaltung. Und dennoch Überleben sie und werden sogar heute gepuzzelt. Also sind sie eben nicht aus der Mode. Viele Kinder lernen als Babys und Kleinkinder dadurch Geduld und das Gehirn zu nutzen und auch in späteren Jahren haben viele Menschen noch Spaß daran, die wundervollen Bilder zusammenzubauen und sie wieder und wieder zu erstellen. Doch bevor man das richtige Puzzle für jemanden oder sich selbst gefunden hat, ist bestimmt einige Zeit vergangen. Wenn man puzzelt, dann setzt man sich als Ziel, möglichst ohne Fehler das schöne Motiv zusammenzusetzen. Die vielen Motive können einem dadurch die Auswahl erschweren. Es gibt Menschen, die in Puzzeln die Ruhe finden. Das ist auch manchmal der Sinn. Es gibt aber auch im Internet Puzzle, die dort lösbar sind. Die Auswahl geht dorthin noch weiter und auch noch über die Galerie des eigenen PCs. Auf einigen Internetseiten kann man sein eigenes Bild zu einem Puzzle machen lassen. Man muss es nur auf der Seite hochladen und dort dann die Teilchenanzahl festlegen. Schon hat man sein Puzzle. Aber auch in den Onlineshops kann man sich ziemlich viele Puzzle anschauen und entscheiden, ob man eines von ihnen haben möchte. Die Inspiration für die Hersteller sind meistens die Leute auf der Straße und die neuen Moden. Wenn man beispielsweise auf der Straße ein Mädchen mit einer Tasche von Hello Kitty sieht, nehmen die Hersteller Kontakt mit der Hello Kitty Firma auf und fragen, um Erlaubnis ein Puzzle erstellen zu dürfen.

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Puzzle in aller Art

Kostenlose Browsergames

Donnerstag 8. September 2011 von crispy

Wer spielt nicht gern das eine oder andere Spiel in seiner Freizeit? Es ist eine sehr beliebte Form des Verbringens der Freizeit ein kleines Spiel, entweder allein oder zusammen mit Freunden und Bekannten zu spielen. Seit dem Siegeszug des Internets und des Einzuges dieses in viele Familien werden auch immer mehr Spiele online, über das Internet, gespielt. Bei diesen Spiele ist oftmals die Rede von Browsergames oder Onlinegames, eben Spiele die einfach online, direkt in dem Browser gespielt werden können.

Das Schöne an diesen Browsergames ist der Punkt dass diese kostenlos gespielt werden können. Die Mitspieler brauchen keine Kaufkosten oder Abokosten befüchten um solch ein Spiele online spielen zu können. Somit treffen diese Spiele genau den Zahn der Zeit und sich deshalb nicht innerhalb einer Wirtschaftskrise sehr beliebt.

In den letzten Monaten ist sogar ein richtiger Hype um solche kostenlose Browsergames entstanden, denn immer mehr Anbieter drängen mit tollen neuen Spielen in den Markt, oder etwa die User können diese Spiele nun auch über Apps oder Social Netzwerke wie etwa Facebook spielen. Das Ziel scheint zu sein, User können mit jedem Gerät zu jeder Zeit und an jedem Ort das Browsergame spielen zu können.

Einige dieser Browsergames haben mehr als eine Million Mitspieler und zählen damit zu den sehr erfolgreichen Games im Internet. Viele dieser Spiele lassen sich auch weltweit spielen und stehen somit den Spielern in vielen verschiedenen Sprachen zur Verfügung. So können Spieler unterschiedlicher Sprachen miteinander oder gegeneinander in den Browsergames spielen und Spaß haben, sowie ihre Freizeit spielend verbringen.

Da auch für die nächsten Monate einige Neustarts an Browsergames geplant sind, dürfte es für viele Fan dieser Spiele sehr interessant werden. Welche Spiele werden starten? Wie wird deren Grafik sein? Welche Spielstorys werden sie besitzen und welchem Genre wird man sie einordnen können? Es bleibt spannend und auch für den kommenden Herbst und Winter werden Interessanten solche kostenlose Browsergames zum online spielen finden.

Kategorie: Spiele | Kommentare deaktiviert für Kostenlose Browsergames