Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Archiv für die 'Reisen' Kategorie

Brasilien Rundreisen — Imposante eindrücke an den Iguazú Wasserfällen

Donnerstag 19. September 2013 von marcaurel

Um einen Gesamteindruck von einem Land zu erhalten, werden heutzutage diverse Rundreisen angeboten, die vorwiegend vorgeplant sind und es dem Urlauber ermöglichen die entsprechende Kultur kennenzulernen und die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des jeweiligen Landes zu besichtigen. Je nach dem welchem Interesse man in seinen Urlaubstagen nachgehen will, werden dabei unterschiedliche Programme zur Verfügung gestellt. Wenn man seine Ferientage abwechslungsreich gestalten und sich aktiv in der Natur betätigen will, dann könnte ein Urlaub in Brasilien ideal sein. Durch die attraktiven Brasilien Rundreisen kann man weltbekannte Sehenswürdigkeiten besichtigen, sich an der Copacabana an einem vier Kilometer langen Strand ausruhen, den tropischen Regenwald erkunden und diverse Ortschaften aufsuchen, die einem den brasilianischen Alltag näher bringen.

Brasilien kann dem Besucher zahlreiche Besonderheiten bieten, außerdem ist es das artenreichste Land der Welt. Am Amazonasbecken leben unzählig viele Tiere und Pflanzen, die unter anderem auch vom Aussterben bedroht sind. Sehr interessant bei den Brasilien Rundreisen könnte die Besichtigung der Iguazú Wasserfälle sein. Diese gehören zu den größten der Welt und bieten dem Urlauber ein unglaubliches Naturspektakel. Unmengen an Wassermassen können dabei beobachtet werden, wie sie sich in die Tiefen des Urwaldes stürzen. Durch die einzigartige Naturgewalt entsteht während des Schauspiels ein feiner Sprühnebel, der eine besondere Stimmung verursacht. Die Wasserfälle befinden sich an der grenze zwischen Brasilien und Argentinien.

Da sie so einzigartig und spektakulär sind, ziehen sie alljährlich zahlreiche Urlauber und Touristen an. Eine weitere sehr bekannte Attraktion, die durch die Brasilien Rundreisen bewundert werden kann, ist der Zuckerhut oder die Christusstatue Cristo Redentor. Beide Sehenswürdigkeiten befinden sich in Rio de Janeiro, eine Weltmetropole, die niemals schläft. Neben der Christusstatue stellt auch der Zuckerhut ein Wahrzeichen Rio de Janeiros dar. Seinen Namen erhielt der Zuckerhut durch seine außergewöhnliche Erscheinung, die einem Zuckerhut ähnlich sieht. Bereits die Ureinwohner des Landes bezeichneten den Berg als „Pan da Suka“ (Zuckerbrot). In Brasilien kann man viel neues in Erfahrung bringen und unvergessliche Urlaubstage erleben.

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Brasilien Rundreisen — Imposante eindrücke an den Iguazú Wasserfällen

Mit attraktiven Frauen auf Städtereisen

Samstag 30. März 2013 von volkschoen

In der Stadt Hamburg arbeiten viele Manager erfolgreich. Die deutschen Produkte sind in der ganzen Welt gefragt und somit ist der Export weiter im Aufwind. Die internationalen Geschäfte nehmen zu und das bedeutet für die Manager auf Reisen gehen. Das möchten sie nicht allein unternehmen, denn nach einem harten Arbeitstag soll das Vergnügen folgen. In der Hansestadt hat der Manager auch zu zweit die Abende verbracht. Diese reizenden Damen kommen von escort hamburg und haben jeden Abend das Leben des Geschäftsmannes versüßt. Aber jetzt steht eine Geschäftsreise in andere Städte an und er möchte diese attraktive Dame aus Hamburg mit auf Tour nehmen. Das ist kein Problem, denn das ist ja die Geschäftsidee von escort hamburg und hier stehen auch Städtereisen auf dem Programm.

Der Manager muss dienstlich nach Barcelona und diese Stadt schauen sich die Damen von escort hamburg auch gerne an. Von Hamburg geht es mit dem Flugzeug in die spanische Metropole Barcelona. Diese Stadt besitzt ein tolles Flair. An diesem Ort gibt es keine Hektik und alles geht ruhig zu. Das ist genau nach dem Geschmack des Geschäftsmannes und seiner reizenden Begleitung. Zuerst besteht die Möglichkeit, diese Stadt durch eine Rundfahrt besser kennenzulernen. Dann geht es zur Flaniermeile La Rambla. An diesem Ort sind die vielen Blumenverkäufer, Straßenmusikanten aber auch Akrobaten zu Hause. Auch gibt es hier schicke Restaurants und kleine Bars. Der Manager muss zu einem Termin und nimmt seine reizende Begleitung mit. Das schindet bei seinem gegenüber Eindruck und so wird das Geschäft schnell abgewickelt. Am Abend geht es dann in eine der zahlreichen Discotheken der Stadt.

Am nächsten Tag folgt ein Termin in Wien und so wird schon früh aufgebrochen. Das Flugzeug setzt pünktlich in der österreichischen Hauptstadt auf und hier beginnen gleich die Gespräche. Im Anschluss geht es in die Innenstadt und hier zuerst in den Prater. Am Abend folgt ein besonderes Highlight, der Wiener Opernball. Der Manager und seine attraktive Damen werfen sich in Schale und genießen gemeinsam diesen bezaubernden Abend.

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Mit attraktiven Frauen auf Städtereisen

Englisch vor Ort: Schülersprachreisen in London

Freitag 21. Dezember 2012 von findur

Für Schüler, die eine Sprache lernen möchten, ist der Aufenthalt im Heimatland der Sprache eine sinnvolle Sache. Hier können sie die gelernte Sprache direkt anwenden und gleichzeitig viel über die Geschichte des Landes erfahren. Daher bietet sich für englische Schülersprachreisen London als das perfekte Ziel an. Einerseits gibt es hier hochwertige Sprachkurse, andererseits ist das Freizeitangebot enorm groß und die Schüler haben die Möglichkeit, mit den Einwohnern in Kontakt zu kommen. Bei einem mehrtägigen Aufenthalt im Land wird die englische Sprache zu einer Art Hintergrundgeräusch, das sehr viel eindringlicher wirkt als jeder Englisch Crash-Kurs in Deutschland.
London hat viele außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten zu bieten, und zwar für Menschen jeden Alters.

Die Hauptstadt von England überzeugt mit architektonisch schönen Bauten, mit großzügigen Parkanlagen und einem enormen Freizeitangebot. Mit der allgegenwärtigen U-Bahn finden sich auch Fremde gut zurecht und kommen an das gewünschte Ziel. Erwachsene, Heranwachsende und Kinder können die Stadt erkunden und ihre jeweiligen Lieblingsorte entdecken. Für jüngere Sprachschüler sind die angebotenen Freizeitaktivitäten ein schöner Anreiz, für ältere spielen die kulturellen Veranstaltungen und die vielen Pubs eine wichtige Rolle. Vor allem ist es von Vorteil, wenn die Sprachschüler ihre neu erlernten Kenntnisse direkt anwenden können, beispielsweise beim Einkaufen oder indem sie mit den Einheimischen ins Gespräch kommen.
Zu den sehenswerten Gebäuden in London zählen vor allem der Tower mit der benachbarten Tower Bridge und der Buckingham Palace. Weitere Attraktionen sind die Saint Paul’s Cathedral, das Wachsfigurenkabinett Madame Tussaud, das Riesenrad London Eye und Greenwich. Abhängig von den jeweiligen Interessen und Prioritäten können die Sprachschüler Konzerte und/oder Theater besuchen, wobei eine Aufführung im originalgetreu nachgebauten Rose Theatre ein besonders beeindruckendes Erlebnis ist. In Verbindung mit der langen Historie von Großbritannien bekommt die Schülersprachreise einen spannenden Hintergrund. Der Sprachunterricht erhält durch die Stadt, in der er durchgeführt wird, sozusagen eine besondere Note. London lenkt dabei nicht ab, sondern fördert die Motivation.

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Englisch vor Ort: Schülersprachreisen in London

Ein Besuch der ewigen Stadt Rom

Montag 10. Dezember 2012 von Kons

Rom zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in ihren Bann und ist einer der beliebtesten Reiseziele weltweit. Rom war über Jahrhunderte die Hauptstadt des Weltreiches Rom und damit eine der am weitesten entwickelten und eine der größten Städte ihrer damaligen Zeit. Diese 2500 Jahre alte Geschichte findet man in Rom anhand von verschiedensten Sehenswürdigkeiten aus allen Epochen. Besonders wer sich für die Antike interessiert findet hier das Zentrum der damaligen Welt.
Eine Liste der Sehenswürdigkeiten zu erstellen, welche in Rom zu besichtigen sind würde wahrscheinlich ein ganzes Buch ausfüllen. Das als am besten erhaltene Gebäude aus der römischen Antike gilt das Pantheon. Das Pantheon wurde Anfang 100 n. Chr. errichtet und besaß damals die größte Kuppel der Welt. Seit dem Jahr 600 n. Chr. wird das Pantheon als katholische Kirche benutzt.
Ebenfalls berühmt ist das Kolosseum, welches in den Jahren 70-80 n. Chr. errichtet worden ist. Hier kann man besonders gut sehen wie weit schon die Baukunst der alten Römer fortgeschritten war. In der Antike wurden im Kolosseum wurden im Kolosseum zu Ehren der Götter und der Kaiser faszinierende aber auch blutrünstige Spektakel wie Gladiatorenkämpfe ausgerichtet.
Noch heute ist Rom das Zentrum der katholischen Kirchenwelt und mitten in der Stadt befindet sich ein eigener Staat, der Vatikanstaat. Der Petersdom gilt dabei als das Wahrzeichen der katholischen Kirche und fast knapp 20.000 Menschen. Es ist damit einer der größten Kirchen der Welt. Vor dem Petersdom findet man ebenfalls den berühmten Petersplatz, wo sich alljährlich Millionen von Menschen versammeln um den Papst bei seinen Reden und Segnungen zuzuhören. Aufgrund ihrer zahlreichen Attraktionen gilt Rom noch heute als Weltstadt und darf in keiner Liste fehlen. Wer gerne weitere Städtetipps zu Weltmetropolen haben möchte, findet auf zahlreichen Portalen im Internet sehr gute und umfangreiche Informationen. Italien bietet neben Rom auch viele weitere Möglichkeiten um einen Urlaub zu machen. So kann man sich zum Beispiel bei einem Urlaub in Sardinien ganz der mediterranen Lebensweise hingeben.

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Ein Besuch der ewigen Stadt Rom

Köln – Eine Stadt voller Geschichte

Samstag 10. November 2012 von Kons

Köln ist einer der ältesten Städte Deutschlands, welche bereits im Jahre 50 v. Chr. durch Julius Cäsar erobert. Schnell wurde die Stadt wegen ihrer strategisch günstigen Lage weiter ausgebaut und gefördert. Bereits hundert Jahre nach der Eroberung wurde die Stadt mit Stadtrechten ausgestatten. Doch schon im Jahr 455 wurde die Stadt von den Franken erobert und von der römischen Herrschaft befreit. Köln war danach die Hauptstadt eines eigenen Teilkönigreichs. Köln gewann immer mehr an Macht und Einfluss. Am Ende der Regentschaft der Merowinger war Köln bereits die Residenzstadt. Unter den Karolingern wurde die Residenz zwar verlegt, jedoch wurde in Köln der Sitz eines Bischofs installiert und somit hatte auch weiterhin eine der wichtigsten Personen im Reich hier ihre Residenz. Im Mittelalter war Köln die größte Stadt des heute bekannten deutschen Reiches. Schon im Jahr 1248 wurde der erste Grundstein für den Bau des Kölner Doms gelegt, welche heute das unumstrittene Wahrzeichen von Köln ist.
Da Köln an vielen Handelsstraßen zwischen dem Osten und Westen gelegen ist, wuchs die Stadt durch den Handel zu einer wohlhabenden Stadt. Schließlich emanzipierte man sich von der Herrschaft der Kirche und erhob sich im Jahre 1475 zu einer freien Reichsstadt. Durch die frühe Emanzipation konnte man auch ohne große Verluste den 30jährigen Krieg überstehen, da man keine Partei ergriff und die herankommenden Truppen mit Geld besänftigen konnte.
Im Jahre 1794 fiel Köln wieder unter die Herrschaft der Franzosen, wurde jedoch wieder befreit und wurde dann in das Königreich Preußen eingegliedert. Im preußischen Reich wurde die Stadt neben Berlin zu wichtigsten Stadt. Im zweiten Weltkrieg wurde die Stadt durch Bombardierungen schwer beschädigt und es musste wieder viel neu aufgebaut werden. Ein Großteil der Köln Geschichte wurde zwar zerstört konnte jedoch restauriert werden.
Alles zu Köln mit einer viel detaillierten Ausführung der Geschichte der Stadt findet man im Internet.

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Köln – Eine Stadt voller Geschichte

Ein unvergesslicher Sommer mit der ganzen Familie

Donnerstag 16. August 2012 von marcaurel

Der Sommer sorgt immer wieder für einzigartige Erlebnisse, vor allem dann wenn man sich in einer schönen Ortschaft aufhält und dort seinen lang ersehnten Urlaub verbringt. Die Urlaubswünsche des Reisenden sind unterschiedlich, doch wenn sich dieser für einen Sommerurlaub in den Bergen entscheiden möchte, dann sollte er die traumhafte Region Sonnenplateau Mieming und Tirol Mitte als Urlaubsziel erwählen. Das Gebiet befindet sich in Tirol, im wunderschönen Österreich. Das Sonnenplateau Mieming sowie Tirol Mitte eignet sich für den Urlaub mit der ganzen Familie und für Personen die an einen erlebnisreichen Alltag im Freien interessiert sind. Die Gegend ermöglicht nahezu märchenhafte Wanderungen durch eine malerische Landschaft.

Bei den Wanderungen sorgen diverse Sehenswürdigkeiten für interessante Erfahrungen. Besonders spannend könnten sogenannte Themenwege sein, die dem Urlauber das Gebiet sowie deren Flora und Fauna näher bringen. Derartige Wege sind äußerst aufschlussreich und würden der ganzen Familie einen interessanten Nachmittag ermöglichen. Empfehlenswert wäre in dem Fall der Naturlehrpfad am Stamser Eichwald. Hierbei können uralte Eichen bewundert werden. Der Weg führt durch einen märchenhaften Eichenwald entlang an einem plätschernden Bächlein. Das sich dort befindende Feuchtbiotop bietet dem Besucher zahlreiche Lebewesen, Pflanzen und Kräuter, die mittels angebrachter Tafeln beschrieben und erklärt werden.

Familien die das Abenteuer lieben können an einem spannenden Geocaching teilnehmen, dabei handelt es sich um eine moderne Schatzsuche, die es dem Urlauber erlaubt neue Wanderwege ausfindig zu machen und die Landschaft mit deren Natur näher kennen zu lernen. Die Ferienregion ist äußerst facettenreich und ermöglicht dadurch einen besonders abwechslungsreichen Alltag, der für unvergessliche Erlebnisse sorgen kann. Zur näheren Information bietet sich die Internetseite von http://www.sonnenplateau.com/sommer.html an, diese stellt dem interessierten User die zahlreichen Angebote des traumhaften Gebietes bereit.

Zudem kann sich dieser über die diversen Unterkünfte der Region informieren. Das  Sonnenplateau Mieming und Tirol Mitte bietet nicht nur komfortable Hotels und Pensionen, sondern auch bequeme Ferienwohnungen, günstige Privatzimmer und Unterkünfte auf verschiedenen Bauernhöfen.

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Ein unvergesslicher Sommer mit der ganzen Familie

Urlaub auf La Réunion

Donnerstag 2. August 2012 von Kons

Das Paradies La Réunion hat etwa die Größe von Saarland und liegt 200 km von der vielen Urlaubern bekannten Insel Mauritius. Genau wie Mauritius und die Insel Rodriguez gehört die Insel zur Inselgruppe der Maskarenen. Entstanden ist die Insel durch einen heftigen Vulkanausbruch vor etwa 3 Millionen Jahren. In diesen 3 Millionen Jahren entwickelte sich auf der Insel durch ihre besondere Lage, weit entfernt vom Festland, eine einzigartige Flora und Fauna. Leider wurden einige der besonderen einheimischen Tiere und Pflanzen durch die Ankunft der ersten Siedler ausgerottet. So war zum Beispiel der Vogel Dodo auf dieser Insel heimisch, wurde jedoch durch eingeschleppte Ratten, welche die Eier fraßen, ausgerottet. Es gibt immer noch etwa 800 verschiedene Tier und Pflanzenarten welche ausschließlich auf La Réunion vorkommen. Die Insel ist auch heute noch voller Extreme und ständig in Veränderung. So bricht der Vulkan Piton de la Fournaise einmal pro Jahr aus und gehört zu den aktivsten Vulkanen der Welt. Erst 2007 sorgte ein Ausbruch für ein Anwachsen der Insel um mehrere Quadratkilometer. Der Haupterwerb der Insel liegt dabei immer noch in der Landwirtschaft. Die fruchtbare Vulkanerde und das Klima sorgen dafür, dass hier exotische Pflanzen rund um das Jahr wachsen können, auch der Tourismus nimmt immer mehr an Bedeutung zu, wobei die Insel noch deutlich im Schatten der Schwesterinsel Mauritius steht. Die Strände La Reunion sind aber nicht das einzige Naturschauspiel was die Insel zu bieten hat. Besonders faszinierend sind die grünen erloschenen Vulkanbecken. Die vielen Hochplateaus sind für ausgiebige Wander- und Rad Touren geeignet. Die Hauptzahl der Touristen kommt dabei vom französischem Festland. Wer nicht so weit in die Ferne schweifen möchte um einen Urlaub am Strand zu verbringen, kann auch in Deutschland durch viele Urlaubstipps Nordsee und Ostsee einen erholsamen Urlaub verbringen. Doch wenn man einmal die Gelegenheit hat ein solches Paradies wie La Reunion zu besuchen, sollte man sich diese Chance nicht entgehen lassen.

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Urlaub auf La Réunion

Entspannen in einem der fruchtbarsten Landstriche Österreichs

Freitag 27. Juli 2012 von marcaurel

Oft hat der Sommer längst begonnen und man hat kein Reiseziel vor Augen. Insbesondere Familien mit Kindern fällt es nicht immer leicht, sich für eine bestimmte Urlaubsdestination zu entscheiden. Sind kleine Kinder mit an Bord, sind weite Reisen in südliche Länder nicht unbedingt zu empfehlen. Die Hitze, das fremde Essen und der Wandel des Klimas wirkt sich auf die Kleinsten alles andere als positiv aus. Und wenn die Kinder gestresst sind, stehen bald auch die Eltern unter Druck. So hat man sich den ersehnten Urlaub nicht vorgestellt!

Österreich ist ein ungemein beliebtes Reiseziel für Familien mit Kindern. Die Anreise ist locker mit dem Auto oder der Bahn zu bewältigen, das Klima tut auch der Laune der Kinder keinen Abbruch. Die Gastgeber in Österreich heißen die ganz jungen Gäste ganz im Besonderen willkommen und bieten ihnen ein sehr reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm an. Dadurch werden auch die Erwachsenen sehr entlastet und können sich mehr auf sich besinnen. Familien mit Wellnessaffinität zielt es allzu oft in die schöne Steiermark.

Die Steiermark ist das grünste Bundesland von Österreich, 61 % der Bodenfläche ist bewaldet. Zahlreiche Wiesen, Weiden sowie Obst- und Weingärten prägen das idyllische Landschaftsbild. Wer nach Heilquellen sucht, der findet sie in der Ferienregion „Steirisches Thermenland. Gleich sechs Thermen stehen den Gästen hier zur Verfügung, jede verfügt über einen ganz eigenen Charme. Das Steirische Thermenland liegt 65 km südöstlich von Graz, der Hauptstadt der Steiermark.

Zahlreiche, überaus komfortable Hotels, die sich auch durch Familienfreundlichkeit auszeichnen, sind im Oststeirischen Hügelland gelegen, so auch das Hotel Oststeirischer Hof, das gleich vier verschiedene Häuser umfasst. Geboten werden Superiorzimmer, Komfortzimmer, Superiorsuiten und auch Juniorsuiten. Hier kann in erster Linie die traute Zweisamkeit genossen werden, ab und zu wollen die Verliebten doch auch ganz unter sich sein. Auf der Webpräsenz des Hotels www.oststeirischerhof.at erfährt man detailliert über das Angebot.

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Entspannen in einem der fruchtbarsten Landstriche Österreichs

Den pazifischen Raum bereisen

Samstag 7. Juli 2012 von mende

Der Pazifik ist zwar das größte Meer der Erde, aber im europäischen Bewusstsein spielt der pazifische Raum keine Rolle. Allenfalls wenn es um Südsee-Romantik geht, wird einigen Menschen bewusst, dass es auf der anderen Seite der Erdkugel eine sehr faszinierende Welt gibt. Eine Reise nach Ozeanien lohnt sich, denn diese Weltregion ist sehr dünn besiedelt. Es gibt sogar noch die berühmten unbewohnten Inseln, von denen viele Menschen träumen. Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Den pazifischen Raum bereisen

Wandern in Tirol

Samstag 23. Juni 2012 von findur

Die meisten Urlauber denken im ersten Moment nur daran, irgendwie weg vom grauen Wetter zu kommen und in eine Region zu fahren, in der die Sonne möglichst schön und oft scheint. Daher ist es nicht wirklich verwunderlich, dass es Jahr für Jahr Millionen von Menschen immer wieder an die berühmtem Ferienmetropolen wie zum Beispiel Mallorca, Ibiza und andere Inseln rund ums Mittelmeer zieht, auch wenn man dort außer Sonnenbaden und feiern nicht sonderlich viel unternehmen kann. Weder von der Landschaft her noch von der Kultur und den Einwohnern her, von denen man ohnehin aufgrund des absoluten Massentourismus kaum noch etwas sieht, können derartige Urlaubsziele anspruchsvollere Touristen befriedigen und dementsprechend sollte man sich, wenn man sich mehr vom Urlaub erhofft als einen lang anhaltenden Kater und einen Sonnenbrand, nach anderen Urlaubsregionen umsehen, die eventuell noch andere Dinge zu bieten haben als nur Strand und Sonne.

So kann man zum Beispiel sicherlich auch in der Region in Süd-Österreich einen angenehmen und zugleich ertüchtigenden Urlaub genießen, etwa beim Wandern durch Kärnten. Auf diese Art und Weise erhält man nicht nur einen Überblick über das Land und entdeckt neue interessante Landschaften und Regionen, sondern kann sich zugleich auch noch körperlich ertüchtigen, anstatt seine Niere bei irgendeinem exzessiven Saufgelage auf Mallorca zu zerstören. Ganz so spießig wie es klingt ist ein Urlaub in Tirol aber auf keinen Fall, denn neben der wunderschönen Landschaft und der Gastfreundschaft der Menschen gibt es auch kulinarische Spezialitäten zu genießen und vielleicht auch die ein oder andere lang andauernde Freundschaft zu schließen. Wer nach etwas mehr Action sucht wird vielleicht bei einem Mountainbike Urlaub in Tirol sein Glück finden, wobei man natürlich immer mit ausreichender Schutzkleidung dafür sorgen sollte, dass ein Sturz glimpflich endet. Wer sich also für einen Urlaub in dieser wie manche sagen schönsten Region Österreichs entscheidet, wird diese Entscheidung im Nachhinein sicherlich nicht bereuen.

Kategorie: Reisen | Kommentare deaktiviert für Wandern in Tirol