Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Archiv für die 'Familie' Kategorie

Wochenende mit der Familie outdoor

Sonntag 2. Dezember 2012 von Olena

Ist die stressige Arbeitswoche mal wieder beendet, dann möchte die Familie doch auch im Sommer die warmen und sonnigen Tage nutzen um gemeinsam die Freizeit zu verbringen. Jetzt kann man die Picknickdecke einpacken und auch das tolle Familienzelt, denn outdoor übernachten ist nicht nur für die Kinder ein wirkliches Abenteuer. Natürlich könnte man jetzt auf einem überfüllten Campingplatz sein Wochenende verbringen, aber wer einen Schrebergarten hat, der wird lieber hier sein Zelt aufschlagen. Hier kann man auch eine Picknickdecke XXL gebrauchen, denn die Kinder laden gerne die Freunde zu einem schönen Spielenachmittag und einem leckeren Picknick ein.

Hat man aber das Glück ein Haus mit einem eigenen Garten zu besitzen, dann kann man sein Zelt auf der eigenen Wiese hinter dem Haus aufschlagen. Im Garten kann für die Kinder ein Trampolin stehen und auch ein Swimmingpool kann den großen Spielspaß für Jung und Alt bringen. Auf der Picknickdecke XXL können jetzt Familie und Freunde schöne Stunden verbringen mit leckeren Kleinigkeiten und kalten Getränken, die man bei einem Tag in der warmen Sonne des Sommers gut gebrauchen kann. Wer aber mit der Familie das Wochenende lieber sportlich aktiv verbringen will, der sollte die Rucksäcke packen und die Picknickdecke und ein Zelt nicht vergessen. Jetzt kann man an einem schönen See den Wanderweg nutzen und am Abend am Ufer das Zelt aufstellen.

Ebenso sind Wanderungen in den Bergen oder am Meer für die Familie ein tolles Wochenendvergnügen, das man nie vergessen wird. Ein großes Outdoorvergnügen für die Familie ist aber auch immer ein Besuch im Freizeitpark und ein Tag im Freibad kann ebenfalls zum schönen Erlebnis werden. Freizeit mit den Kindern am Wochenende kann so kostbar sein, dass man gerade in den warmen Sommermonaten immer schöne Freizeitaktivitäten planen sollte und immer sollte man auch eine Picknickdecke nicht vergessen, denn zusammen die schönsten Leckereien genießen kann so ein tolles Erlebnis sein.

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Wochenende mit der Familie outdoor

Die Historie der Küchengeräte

Freitag 6. Juli 2012 von heko

Die alleinige „Küchenmaschine“ in der Kochstube, war früher der Herd. Mühsam wurde alles eigenhändig produziert. Durchkneten, Fleisch hacken, Zerkleinern, alles war sehr schwierig. Für derart mühsame Beschäftigungen haben jede Menge Menschen in diesen Tagen, speziell nach einem mühseligen Werktag gar keine Zeit mehr. Nichtsdestotrotz wollen sehr viele sehr gerne selbst und schmackhaft Essen zubereiten. Aus diesem Grund wurden die dienlichen Küchengeräte, wie Mixgerät und vielerlei andere, erfunden. Die ersten Kreationen waren Handgeräte, welche derzeit keineswegs unglücklich waren. Aber oppositionell zu den heutigen multifunktionalen Küchengeräten können Handrührgeräte nicht viel. Eine Universalküchenmaschine macht ihre Funktionen, wie z. B. Zerhäckseln und Umrühren schon per Knopfdruck. Die etlichen austauschbaren Teile solcher Universalküchenmaschinen lassen kaum noch Wünsche unerfüllt. Eine Küchenmaschine ist ein praktisches Haushaltsgerät, dasss einem unbezahlbare Dienste beim kochen und backen leistet. Sehr viele Küchenmaschinen bestehen aus verschiedenen Komponenten, wie beispielsweise aus dem Gerät, austauschbares Bearbeitungsgerätschaften und einer Schale. Diverse Küchen-Maschinen verfügen über diverse unterschiedliche austauschbare Einzelteile, welche unterschiedliche Rollen realisieren. Dafür findet man verschiedenartige Beispiele, wie Gemüseschneider, Zerstampfer, Aufsätze für Mixer und so weiter.Fast jeglicher Mensch in Der westlichen Welt besitzt einen solcher zweckdienlichen Assistent in der Küche. Oft sind elektrische Küchengeräte verfügbar und Küchenmaschinen auf mechanischer Basis. Die praktischen Produkte assistieren dabei, dass alltägliche Aktionen in der Küche, wie beispielsweise Kneten, Reiben, Rühren, Saftpressen und vieles anderes. Vor der reellen Resolution für die eigene Küchen-Maschine , sollte die Person sich vordergründig überlegen, wofür das Gerät gewünscht wird. Speisen können total frisch arrangiert werden, sogar das faschierte Fleisch kann man nun selbstständig herstellen. Bevor man mit dem Backen losgehen kann, entfällt nun das langatmige Durchkneten mit der Hand. Mit einem Messer das Gemüse und Obst kleinschnippeln? Das gehört nun der Vergangenheit an. Für solche Dinge und etliches mehr ist jeder dankbar. Wäre es nicht schön, wenn eine Küchenmaschine die Tätigkeiten in der Heimküche übernimmt? Das möchten vermutlich viele Menschen. Ganz so soll es wie erwartet auf keinen Fall sein. Unzählige gewöhnliche Beschäftigungen in der Küche sind dank der Küchenmaschine leichter. Sie werden immer angesagter. Die Universal-Küchenhelfer. Jegliche bekannten Hersteller von Küchengeräten stellen inzwischen zusätzlich multifunktionale Küchenmaschinen her. Zudem als Präsent sind die Universal-Küchenmaschinen äußerst beliebt . Die erstklassigen Geräte machen das endlich wieder en vogue gewordene Hobby „Kochen“ zu einem echten Genuss. Die Küchenhelfer sind auf keinen Fall nur ein derartiger Triumph, weil sie derart viele Dinge können, sondern des Weiteren weil sie in modischen Designs hergestellt sind. Das heißt, auch die Optik überzeugt. Die Küchenmaschine kann in der Küche eine Augenweide sein. Für alle Hausküchen findet man von den Anforderungen und vom Design her die geeignete Küchenmaschine. Es gibt zudem außergewöhnlich gute Küchenmaschinen für kleinere Geldtaschen. Wenn Sie sich eine Küchen-Maschine wünschen, werden Sie fündig. Zuerst muss nachgedacht werden, was das Gerät können soll und wie kostspielig oder günstig sie sein darf. Danach kann die beste Küchenmaschine auserwählt werden.

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Die Historie der Küchengeräte

Die Checkliste für Weihnachten

Dienstag 3. April 2012 von fotogen

Weihnachten – eines der schönsten Feste des Jahres. Damit es in diesem Jahr ein besonders gelungenes und entspanntes Fest wird, hier einige Tipps:

1. Rechtzeitige Vorbereitung – oft „rennt“ die Zeit so schnell, dass Weihnachten schon vor der Tür steht und doch kaum Gelegenheit war, etwas vorzubereiten.
Tipp: Einen Start-Tag für den Beginn der Vorbereitungen festlegen – dieser sollte schon im Oktober oder allerspätestens Anfang November liegen, dann ist genügend Zeit alles vorzubereiten und liebevoll zu gestalten.

2. Planen – auch wenn viele Abläufe rund um die Weihnachtszeit schon schöne Gewohnheit geworden sind, mit einer guten Planung läßt sich viel vom sonst schnell aufkommenden Stress vermeiden.
Tipp: Eine Liste erstellen, die jederzeit aktualisiert werden kann und soll, auf der die wichtigsten Dinge, die erledigt werden sollen notiert sind, z.B. Weihnachtskarten schreiben und neue Dekoration basteln und hierfür schon früh das benötigte Material kaufen, bestimmte Kräuter oder seltene Gewürze bestellen, damit sie rechtzeitig da sind, falls nicht im Supermarkt erhältlich.

3. Frühzeitig einkaufen – mit dem Einkauf der Materialien der Planungsliste rechtzeitig beginnen ist bares Geld wert.
Tipp: Bis auf die frischen Lebensmittel kann alles, was benötigt wird, schon frühzeitig, durchaus auch übers Jahr eingekauft werden, z.B. das Papier, Kleber zum Basteln. Netter Nebeneffekt: zum Teil sind Artikel so auch wesentlich günstiger zu bekommen

4. Richtig lagern – schneller finden.
Tipp: Zur Lagerung der, wie in Tipp drei beschriebenen, nach und nach zusammengetragenen Utensilien benötigt man nicht viel Platz, ein Extra-Fach einzurichten lohnt sich jedoch in jedem Fall, da so jederzeit alles mit einem Griff zur Hand ist und das zeitraubende Suchen einzelner Dinge entfällt.

5. Durchatmen und lächeln.
Tipp: Einfach auch einmal innehalten, tief durchatmen, sich selber ein Lächeln gönnen und die Weihnachtszeit ganz bewusst gemeinsam genießen.

Auf ein Frohes Fest!

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Die Checkliste für Weihnachten

Bettenreinigung als notwendige Hygienemaßnahme

Mittwoch 7. März 2012 von carmen

Eine Bettenreinigung sollte man in regelmäßigen Abständen vornehmen, nicht nur aus Hygienegründen, sondern um das Frischeerlebnis zu erhalten. Früher hing man einfach bei bestem Sonnenschein die Federbetten über die Wäscheleine, hängte das Kissen daneben und am Abend sank man in das wunderbar duftende Bett und schöne Träume folgten sofort. Wer heute noch einen Garten und eine Wäscheleine besitzt, kann dies ebenso tun. Wenn die Sonne scheint, zieht man einfach die Bettwäsche ab, schüttelt die Betten auf und hängt sie auf die Wäscheleine. Am besten schüttelt man immer wieder einmal zwischendurch Betten und Kissen auf und dreht sie, damit sie von allen Seiten auch von der Sonne beschienen werden können. Der Sonnenduft ist unvergleichlich und unbezahlbar. Eine Bettenreinigung im herkömmlichen Sinn ist dies nicht, aber man muss ja auch nicht immer eine chemische Bettenreinigung vornehmen, gerade auch nicht bei Daunen- oder Federbetten und Kissen. Nutzt man Betten aus Kunstfasern, kann man eine Bettenreinigung in der eigenen Waschmaschine vornehmen. Man steckt einfach alles in seine Waschmaschine und anschließend in den Trockner. So einfach geschieht die Bettenreinigung. Wer früher keine langen Wäscheleinen besaß, legte seine Bettlaken einfach auf das Gras in die Sonne. Man nutzte noch Wäschestärke, die die Laken bretthart machten. Beim Bügeln löste sich dann diese Wäschestärke und verwandelte die Laken in wohlduftende Tücher, auf denen man gerne schlief. Sicherlich kann man auch seine Betten und Kissen und die entsprechende Bettwäsche regelmäßig in die Reinigung bringen, wo sie auf professionelle Art und Weise gesäubert werden. Ein paar Tage später holt man alles wieder ab.

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Bettenreinigung als notwendige Hygienemaßnahme

Die Küchenmaschine ist DER Küchenhelfer!

Montag 30. Januar 2012 von telelino

Mit einer Küchenmaschine geht in der Küche alles leicht von der Hand!

Die Küchenmaschine ist das, was man unter dem Begriff „Alleskönner“ versteht. Eine Küchenmaschine ist in der Küche nahezu unersetzlich, sie geht dem Koch oder dem Bäcker im Eigenheim zur Hand und trägt massiv zum Gelingen des jeweiligen Gerichtes oder Produktes bei. Doch für all diejenigen, die noch nie in den Genuss einer Küchenmaschine gekommen sind, stellen sich natürlich einige Fragen. Was ist eine Küchenmaschine überhaupt? Was kann die Küchenmaschine? Was kann man mit einer Küchenmaschine alles zubereiten? Muss man eine Küchenmaschine besitzen oder kann man das alles auch von Hand erledigen? Grundsätzlich kann man zur Beantwortung der letzten Frage sagen, dass man theoretisch schon alles von Hand erledigen könnte, doch würde das bei manchen Arbeiten enorme Anstrengungen und viel Zeit in Anspruch nehmen.

Eine Küchenmaschine ist zwar nicht unabdingbar, aber hatte man einmal eine in Benutzung, denn will man nie mehr darauf verzichten. Wenn man sich nun dem Tätigkeitsfeld der  Küchenmaschine zuwendet, dann sieht man erst einmal, dass eine Küchenmaschine wahnsinnig vielseitig ist. Man kann mit ihr nicht nur rühren und kneten, was beispielsweise beim Zubereiten von Teig sehr wichtig ist, man kann ihr auch andere Aufsätze einbauen und dann mit der Küchenmaschine mahlen, entsaften, pürieren oder raspeln. Jetzt aufzuführen, wobei die Küchenmaschine überall zur Hand gehen kann und bei welcher Zubereitung spezieller Produkte sie helfen kann, würde zu weit führen. Eine Küchenmaschine besteht im Grundsatz also aus einem Basiselement, welches den elektrischen Motor beinhaltet. Auf dieses Basiselement kann man dann verschiedene Module aufstecken und so die Küchenmaschine der jeweiligen Aufgabe anpassen. Eine Küchenmaschine gehört also gewissermaßen in jede Küche, wenn man sich nicht mehr mit jeder einzelnen Aufgabe von Hand befassen will. Außerdem kann eine Küchenmaschine auch leicht erhalten werden, man muss nur im richtigen Internetshop aus einer großen Auswahl die beste heraussuchen, die man dann in der Folge nach Hause geliefert bekommt.

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Die Küchenmaschine ist DER Küchenhelfer!

Wenn es um Scheidung geht

Freitag 11. November 2011 von striker

Kam bei euch schon mal die Frage auf, wie ein Rechtsanwalt oder ein Steuerberater diese Menge an Vorschriften überblicken kann? Wer bereits eine Anwaltskanzlei besucht hat, der wird zahlreiche Gesetzestexte und Bücher mit Entscheidungen gefunden haben. Kaum zu glauben, dass ein Mensch mich auf allen Rechtsgebieten repräsentieren kann. Es macht also Sinn, zu einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht zu gehen, wenn man einen Rechtstreit gegen eine arbeitsrechtliche Kündigung anstrebt. Einen auf Markenrecht spezialisierten Anwalt betraut man dann, wenn es zu Problemen kommt, bei denen es um die Marke geht, die in der Regel mit dem eigenen Unternehmen steht.

Inzwischen gibt es in der Bundesrepublik Deutschland mehr als 130.000 e Rechtsanwälte. Manche davon haben auch das Internet für sich entdeckt und bieten hier zahlreiche Informationen zu allen Themen. Einige Anwälte bieten neben Blogs auch eine Online Rechtsberatung an. Insbesondere auf Portalen wie www.answer24.de, bei denen man selbst den Beratungspreis festlegen kann. Eine Erstberatung zum eigenen Problem kann man sich auf dieser Webseite von einem Rechtsanwalt online geben lassen.

Wahrscheinlich ist das Familienrecht das umfangreichste Gebiet des Rechts in Deutschland. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht befaßt sich des Öfteren mit Sorgerechts- oder Unterhaltsproblemen. Auf so einem Fachgebiet kochen die Emotionen oft sehr hoch, denn hier geht es in der Regel nicht um sachliche Verträge, sondern um gescheiterte zwischenmenschliche Beziehungen, bei denen die Ehegatten selten ohne Gefühle entscheiden können.

Die Scheidung

In Deutschland kann die Ehe nur dann geschieden werden, wenn diese ohne Aussicht auf Wiederherstellung zerrüttet und aus diesem Grund gescheitert ist. Im Übrigen müssen die Ehepartner eine bestimmte Zeit getrennt gelebt haben, bevor ein Richter einer Ehescheidung zustimmt. So gilt eine Ehe stets dann als gescheitert, wenn die Lebensgemeinschaft der beiden Ehepartner nicht mehr besteht und eine Prognose sagt, dass eine mit der Aussöhnung in der Ehe nicht zu rechnen ist. So wird im deutschen Recht stets dann das Scheitern einer Ehe unwiderlegbar vermutet, wenn beide Ehegatten die Scheidung wollen und wenigstens seit einem Jahr getrennt leben.

Sinn und Zweck des Trennungsjahrs ist es übereilte Reaktionen der Ehepartner abzuwenden und ist notwendige Voraussetzung für eine Scheidung und kann nicht dadurch ersetzt werden, dass die Ehepartner einvernehmlich die Ehescheidung wollen.

Besser Sie achten darauf, dass der Rechtsanwalt den man zur Durchsetzung der Ansprüche beauftragt, sich auch auf dem entsprechenden Fachgebiet etabliert hat. Grundsätzlich muss ein Rechtsanwalt sich nicht spezialisieren, aber aufgrund der Fülle an gesetzlichen Regelungen und Verordnungen ist es besser einen spezialisierten Anwalt zu beauftragen. Oft besitzen diese spezialisierten Rechtsanwälte einen FachanwaltstitelTitel als Fachanwalt.

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Wenn es um Scheidung geht

Viele Dinge sind während der Trauer unausweichlich

Freitag 28. Oktober 2011 von carmen

Während der Trauer um einen geliebten Menschen kann es zu sehr vielen Problemen kommen, denn schließlich ist so eine Trauerphase eine sehr lang anhaltende Phase, die man meist nicht so richtig verstehen kann und die man oftmals nur schwer durchleben kann. So sind hierbei besonders viele Dinge unausweichlich, an die man vorher gar nicht gedacht hat. Die Probleme können sich hierbei auch sehr schnell häufen, weshalb man besser frühzeitig viele solcher Dinge klären sollte. Gerade wenn ein Mensch verstorben ist gibt es immens viel zu klären und oftmals sind so auch die Kosten ein gravierender Faktor, der für viele Menschen schlichtweg nicht zu bezahlen ist. Hier muss man ganz klar aufpassen und so besonders vorsichtig sein, damit man nicht selbst abrutscht. Vielen Menschen ist dies schon passiert und sie haben sich in dieser Zeit mehr als hängen lassen, sodass kein normales Leben mehr möglich war. Wenn jemand verstorben ist, dann sollte man sich direkt um alles Wichtige kümmern und im besten Fall noch für dieses Ereignis vorgesorgt haben. So hat man in jedem Fall die Möglichkeit sich damit bestens auseinandersetzen zu können und nicht in zu viele Stresssituationen zu verfallen. Gerade diese sind oftmals das schlimmste was einem dann passieren kann. Deshalb ist eine frühzeitige Klärung aller relevanten Dinge sehr wichtig, denn nur so kann man entsprechend gut abschalten und vielleicht auch im Stillen etwas mehr trauern, als man es doch sonst machen würde. Hierbei sind die Möglichkeiten sehr vielfältig und man sollte sich nicht zu sehr hinunterziehen lassen von der ganzen Trauer.

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Viele Dinge sind während der Trauer unausweichlich

Der richtige Ausdruck der Trauer

Freitag 28. Oktober 2011 von carmen

Viele Menschen, die trauern, trauern für sich und nicht für andere. Oftmals sieht man es manchen Menschen auch nicht direkt an, was jedoch nichts negatives heißen muss. So sind viele Menschen besonders vorsichtig gehalten und möchten den Ausdruck der Trauer nicht wirklich zeigen. Dies ist mehr eine Schutzfunktion und sollte nicht negativ gewertet werden. So kann der Ausdruck der Trauer bei einigen Menschen nicht erkennbar sein und bei anderen wiederum doch. Die Menschen sind hierbei sehr unterschiedlich, weshalb auch das Beileid nicht unbedingt bei jedem Menschen sehr gut ankommen wird. Beileid ist eine wichtige Form der Anteilnahme und gerade bei vielen Menschen ist diese Form sehr wichtig, sollte jedoch auch nicht zu sehr ausgereizt werden. So können hierdurch einige Menschen sehr überlastet sein und sich insgesamt nicht wirklich wohl dabei fühlen, wenn viele ihnen ständig das Beileid übertragen. Hierbei ist Fingerspitzengefühl gefragt und sollte der Ausdruck der Trauer immer auf den jeweiligen Menschen direkt übertragen werden. Hier muss man also immer ganz klar differenzieren und sich den Ausdruck der Trauer genau passend für denjenigen Menschen ausgucken, für den man diese geben möchte. So kann man dann auch sicher sein, diesen Menschen nicht zu verletzen und schon gar nicht irgendwie negativ zu treffen. Dies kann nämlich sonst ein starkes Problem werden, denn die Menschen sind mit dem Ausdruck der Trauer oftmals ganz allein gelassen und verkriechen sich teilweise in ihre eigenen 4 Wände um ihrem persönlichen Ausdruck der Trauer vollends nachgehen zu können. Trauer sollte eine Phase sein und nicht permanent anhalten – wichtig ist es auch ein normales Leben weiterzuführen.

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Der richtige Ausdruck der Trauer

Eigentum und Übertragung

Freitag 28. Oktober 2011 von carmen

Viele ältere Menschen besitzen heutzutage Eigentum und sozusagen eigene vier Wände. Allerdings machen sich viele dieser Menschen noch immer keine großen Gedanken wegen später und wohin das Ganze übertragen werden soll. Schließlich bedeuten eigene vier Wände auch eine gewisse Verantwortung, die man dann auch ggf. abgeben muss. Gerade in den späten Jahren sollte man sich hier doch frühzeitig Gedanken machen und so genau planen. Eigene vier Wände, das kann auch sehr viel Arbeit bedeuten und gerade im Alter geht einem schließlich vieles nicht mehr so einfach von der Hand wie früher einmal. Deshalb ist es hierbei für die meisten älteren Menschen so ungemein wichtig, sich auf den Ernstfall vorzubereiten und nach Möglichkeit die Immobilie schon frühzeitig zu überschreiben. Auch hinsichtlich eines eintretenden Pflegefalls kann dies sehr wichtig werden, denn eine Immobilie kann hinterher hinzugezogen werden, wenn das Geld für die Pflege entsprechend aufgebraucht ist. Die letzte Reise sollte deshalb auch sehr früh geplant werden und gerade diese sollte einem noch die wichtigsten Dinge mit auf den Weg geben, die man noch einmal sehen möchte. So ist die letzte Reise für viele jedoch auch ein symbolischer Charakter, den man nicht unterschätzen sollte. Gerade im Alter sollte man sich unbedingt auf den Ernstfall vorbereiten um nicht dem Staat auch noch zu viel mitgeben zu können. 10 Jahre muss eine Schenkung einer Immobilie beispielsweise her sein, damit man diese nicht mehr zu dem Einkommen hinzu zählen kann. Oftmals reichen ja die Ersparnisse für die jeweilige Pflegestufe nicht aus und so müssen andere Wertgegenstände wie eine Immobilie hinzugezogen werden.

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Eigentum und Übertragung

Haustiere für den Fall der Trauer

Freitag 28. Oktober 2011 von carmen

Im Trauerfall kann es auch sehr empfehlenswert sein, sich entsprechende Haustiere anzuschaffen. Hierbei haben viele Menschen oftmals sehr viele und starke Probleme, weshalb es sich hierbei auch besonders empfiehlt entsprechende Haustiere anzuschaffen. So können dies jedoch auch ganz andere Haustiere sein, wie z.B. Bartagamen. Diese gehören eher zu den exotischen Haustieren und sind jedoch bei vielen Menschen mittlerweile schon sehr beliebt. So bietet die Webseite www.bartagame.de sehr viele nützliche und hilfreiche Informationen und kann so sehr viel an Wissen über diese Tiere vermitteln, das man natürlich für eine solche Haltung auch benötigt. www.bartagame.de liefert sehr viel Wissenswertes und Nützliches rund um die Bartagamen. Man sollte hier auch ruhig öfter mal vorbeischauen, denn die Informationen auf der Seite werden stets aktuell gehalten und so kann einem www.bartagame.de auch stets die neuesten Infos zu diesem Tieren liefern. Gerade bei Tod und Trauer empfiehlt es sich oftmals sehr auch mal neue Wege zu gehen um sich abzulenken. Dies kann man mit solchen Tieren in manchen Fällen wunderbar, denn schließlich sind sie nicht alltäglich und liefern so sehr viele gute Eindrücke, die man benötigt um sich bestmöglich abzulenken. Tod und Trauer können so anstrengend und kompliziert sein, weshalb sich solche Tiere hervorragend dafür eignen können, diese Zeiten durchzustehen. In jedem Fall sollte man natürlich vorher umfassende Informationen einholen, denn gerade diese Tiere sind schließlich ganz anders zu behandeln als beispielsweise eine herkömmliche Hauskatze. So sollte man dies unbedingt beachten und auch unbedingt beherzigen. Tod und Trauer kann ansonsten sehr anstrengend und schwierig sein, weshalb man sich so etwas helfen kann.

Kategorie: Familie | Kommentare deaktiviert für Haustiere für den Fall der Trauer