Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Auf ein Neues

Mittwoch 22. Dezember 2010 von admin

Der Puls ist beschleunigt, die Finger fühlen sich kalt an, die Stimme klingt heiser, piepsig fast – einfach Aufregung pur. Es geht hier nicht um das erste Date, sondern um ein Vorstellungsgespräch für einen neuen Job. Beide Situationen ähneln sich, weil die emotionalen Konsequenzen aus dieser Begegnung ebenfalls sehr ähnlich sein können. Alles dreht sich um die Frage: Werde ich bei meinem Gesprächspartner einen guten Eindruck hinterlassen? Wirke ich kompetent, aktiv, kooperationsbereit und leistungsorientiert? Und zwar so, dass mein Gegenüber um eine Anstellung gar nicht mehr herumkommt. Bei einem Date mit seinem Traummann oder seiner Traumfrau will man, dass der andere uns am Ende genauso sieht – als unwiderstehlicher Traum-Partner.

Wenn das auf Anhieb nicht funktioniert und die Verabschiedung schon die Vermutung erhärtet, das könne es gewesen sein, dann kann man schon mal für Stunden oder auch Tage in Depression versinken. Aber das muss ja nicht sein und man sollte auf keinen Fall aufgeben, denn wenn ein Unternehmen auf unsere Mitarbeit verzichten will, so sagt das auch etwas über den Arbeitgeber aus. Dann haben sie es auch nicht besser verdient. Der Job, der für uns bestimmt ist, den findet man irgendwann. Aber bei jeder Bewerbung, die man abschickt, kommt die gleiche Aufregung wieder. Sobald man zu einem Gespräch eingeladen wird – immerhin, dann ist man offensichtlich interessiert – überlegt man sich genau, was zieh ich an. Wir suchen unser bestes Hemd, den besten Blazer und überlegen welche unserer Krawatten könnte den besten Eindruck hinterlassen. Vielleicht können wir auch unsere Manschettenknöpfe wieder mal ins Spiel bringen. Manschettenknöpfe in edlen Designs machen einen guten Eindruck. Und im Zusammenspiel mit der richtigen Krawatte sowie einem passenden Anzug kann das schon mal die Aufregung mildern. Wenn man sich gut angezogen fühlt, stärkt man sein Selbstbewusstsein und kann entsprechend lockerer auftreten. Man wirkt einfach souveräner und das macht manchmal mehr als die besten Zeugnisse, die unser Gegenüber vor sich liegen hat.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 22. Dezember 2010 um 10:48 und abgelegt unter Mode. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.