Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Einen Singlehaushalt vernünftig organisieren

Sonntag 3. April 2011 von admin

Das Leben als Single hat viele Vorteile. Allerdings gibt es auch Nachteile. So muss beispielsweise jede anfallende Arbeit selbst erledigt werden. Es gibt keinen Partner, der die eine oder andere unangenehme Aufgabe übernimmt. Damit der Singlehaushalt trotzdem nicht zur Last wird, empfiehlt sich eine gute Organisation.

Auch in einer Singlewohnung sollte eine gewisse Grundordnung herrschen. Diese lässt sich am besten aufrechterhalten, indem jeden Tag ein bisschen Zeit in die Hausarbeit investiert wird. Man sollte sich zudem angewöhnen, die Kleidung so abzulegen, dass sie nicht störend im Weg liegt. Kleiderbügel können dabei überaus nützlich sein.

Ordnung mag vielleicht das halbe Leben sein, aber ohne Sauberkeit ist Ordnung nicht viel wert. Der kluge Single verfügt deswegen über eine Waschmaschine, einen Wäschetrockner und eine Spülmaschine. Mit diesen drei Geräten können zumindest die Küche und der Kleiderschrank in tadellosem Zustand gehalten werden. Wer es sich leisten kann, sollte Hemden und andere Bügelwaren einem Profi überlassen.

Damit der gestresste Single keinen Hunger leider muss, ist ein regelmäßiger Einkauf unumgänglich. Auf einer Pinnwand können alle benötigten Waren im Laufe der Woche notiert werden. Zudem können an der Pinnwand auch wichtige Termine vermerkt werden. Es gibt schließlich niemanden im Haushalt, der den Single an einen Arzttermin erinnern könnte.

Wenn die kleinen Unannehmlichkeiten des Singlelebens gemeistert werden, bleiben viele positive Aspekte übrig. Die unbegrenzte Freiheit, die ein Mensch ohne Partner und Familie hat, kann sehr schön sein. Allerdings gibt es wohl kaum einen Single, der sich nicht insgeheim doch einen Partner wünscht. Aber es ist ein angenehmes Gefühl, auch ohne fremde Hilfe ein schönes Leben führen zu können.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 3. April 2011 um 18:45 und abgelegt unter Arbeit. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.