Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Hämorrhoiden mit Hausmitteln bekämpfen

Mittwoch 27. April 2011 von admin

Hämorrhoiden mit Hausmitteln zu bekämpfen, das ist eine sanfte und traditionelle Methode im Kampf gegen den Schmerz im Gesäß. Es gibt nahezu unendlich viele Hausmittel gegen Hämorrhoiden, die man ganz persönlich ausprobieren kann. Hier hat man also eine Vielfalt von individuellen Methoden zur Verfügung, die bereits erfolgreich ausprobiert wurden und daher als Wissen über Generationen weitergereicht wurden und die vor allem auch nicht schaden können, da es sich bei Hausmitteln ja stets um ganz ungefährliche, natürliche Heilmethoden handelt. Entweder können solche Hausmittel akute Schmerzen lindern oder sogar etwas gegen mögliche Ursachen der Krankheit ausrichten. Ein wichtiger und mit Hämorrhoiden kritischer Punkt ist der Stuhlgang.

Hier hilft es als Hausmittel, ruhig zu bleiben. Nicht zu hektisch und nicht zu heftig zu pressen kann schon viel bewirken, da sonst die Venen noch mehr strapaziert werden. Danach sollte Menschen, die Hämorrhoiden haben, nur mit sanftem, dickem Papier abwischen und immer feucht nachreinigen. Auch nach dem Duschen oder Baden kommt es darauf an, vorsichtig mit einem besonders weichen Handtuch abzutrocknen, um die Haut an der empfindlichen Stelle zu schonen. Den Schließmuskel können Menschen mit Problemen mit Hämorrhoiden auch auf ganz natürliche Weise trainieren und so für Entspannung sorgen, wenn sie täglich mindestens dreißig mal kurz anspannen. Unbedingt sollte man die natürliche Heilkraft von Kräutern nutzen und hier auf geeignete Naturkräuter zurückgreifen. Ein Sitzbad aus natürlichem Eichenenrindextrakt kann ebenso helfen wie ein Tee aus Taubnessel oder ein Aufstrich der Haut mit einer Mischung aus Steinkleeblüten und Öl, die einige Wochen gemeinsam gezogen haben. Auch eine Ringelblumensalbe mit Honig kann man selber machen oder auf eine einfache und kühlende Quark-Kompresse zurück greifen. Generell lässt sich auch bei der Ernährung viel auf ganz natürlichem Weg verändern. Ballaststoffe sollte man viel essen und auch Vollkorn ist gut. Süßigkeiten sollte man dagegen besser meiden und alles verhindern, was zu einer Verstopfung führen und die Hämorrhoiden so noch verschlimmern könnte.

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 27. April 2011 um 18:24 und abgelegt unter Medizin. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.