Artikelsammlung

allgemeine, SEO-optimierte Artikelsammlung

Wandern mit Hund

Freitag 14. Oktober 2011 von admin

Wo man nicht zu Fuß war, ist man nicht gewesen, heißt es und da ist durchaus etwas Wahres dran. Es ist ein großer Unterschied, ob man seine Umgebung nur durch ein Fenster, im Schnelldurchlauf vom Auto oder Flugzeug aus betrachtet, oder sich einfach mal wieder die Zeit nimmt, sie zu Fuß zu entdecken. Dass Hunde wahre Meister in dieser Disziplin sind und zu den Tieren gehören, die gerne laufen und die Welt in aller Ausführlichkeit auf ihren vier Füßen erkunden, ist weithin bekannt, aber obwohl ihre Halter gemeinhin auch nicht zu den Stubenhockern unserer Gesellschaft zählen, beschränkt sich das tägliche Gassi gehen bei vielen von ihnen dann doch auf einen Gang um den Block oder mal einen Spaziergang durch den Wald oder Park. Und dabei kann es auch für den Menschen eine so große Bereicherung sein, die Natur mal wieder ganz bewusst zu erleben und zusammen mit seinem Hund hautnah zu erkunden! Was böte sich für ein paar gemeinsame freie Tage oder auch einen ganzen Urlaub also mehr an, als eine Wandertour mit seinem lieben Vierbeiner zu machen? Das Wandern ist so vielseitig und bietet so viele verschiedene Möglichkeiten, dass für jeden Geschmack, Geldbeutel und Zeitrahmen das Passende dabei sein sollte.

Ob man sich alleine mit seinem Hund auf den Weg macht, mit der ganzen Familie los zieht oder sich lieber einer organisierten Wandergruppe anschließen möchte (es gibt auch zahlreiche Gruppen, die sich auf Wanderungen mit Hund spezialisiert haben), steht ebenso zur Wahl, wie die unterschiedlichen Umgebungen und Landschaften, die man entdecken will. Auch die Länge und der Schwierigkeitsgrad der Tour sind natürlich frei wählbar, die Bandbreite reicht dort von relativ kurzen Tageswanderungen bis zu Mehrtages-Touren mit Übernachtungen, von leicht zu bewältigenden fest angelegten Wanderwegen bis zu anspruchsvollen Bergwanderungen mit schweißtreibenden Höhenunterschieden. Bevor man also einfach ins Blaue hinein los wandert, sollte man sich gut über die Beschaffenheit des Weges, den Schwierigkeitsgrad und natürlich auch über Wetterprognosen und eventuelle Unterschlupfmöglichkeiten informieren und, selbstverständlich abhängig vom Erfahrungsgrad und der vorhandenen Kondition, lieber erst mal langsam anfangen. Unverzichtbar für jede Wanderung sind auf jeden Fall gut sitzendes, festes Schuhwerk und funktionelle, wetterfeste Kleidung, außerdem ausreichend Proviant und reichlich Getränke für Mensch und Tier. Passendes Equipment, wie zum Beispiel gute Wanderschuhe, praktische Rucksäcke und atmungsaktive Kleidung, findet man in einem Outdoorshop. Gut ausgestattet können Hund und Herrchen dann nicht nur gemeinsam die Natur erkunden, Abenteuer erleben oder auch einfach nur die Seele baumeln lassen, sondern auch noch ganz nebenbei die Bindung zueinander stärken und so zu einem noch besseren Team werden!

Author admin

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 14. Oktober 2011 um 16:48 und abgelegt unter Tiere. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.